Mehr zum Thema "Katastrophenschutz Schwandorf"
Am Montagabend, 11. September, entsandte die Bundesregierung ein Krisenunterstützungsteam in die USA, um den deutschen und europäischen Betroffenen von Hurrikan "Irma" in Florida zu helfen. Mit dabei sind zehn ehren- und hauptamtliche Einsatzkräfte des THW. Darunter befindet sich auch der Ortsbeauftragte des THW Schwandorf, Martin Liebl.

Katastrophenschutz

Das THW hilft nach Hurrikan 'Irma' in den USA: Martin Liebl aus Schwandorf ist mit dabei!

Am Montagabend, 11. September, entsandte die Bundesregierung ein Krisenunterstützungsteam in die USA, um den deutschen und europäischen Betroffenen von Hurrikan "Irma" in Florida zu helfen. Mit dabei sind zehn ehren- und hauptamtliche Einsatzkräfte des THW. Darunter befindet sich auch der Ortsbeauftragte des THW Schwandorf, Martin Liebl. mehr ...

Übung der Führungsgruppe Katastrophenschutz

Katastrophenschutze

Üben für den Ernstfall – simuliertes Sturmtief über Duisburg forderte Amberger Einsatzkräfte

Katastrophenalarm in Amberg – das ist für viele ganz weit weg. Doch Unwetterkatastrophen, verheerende Hochwasser oder Bombenfunde wie in Regensburg sind auch im Amberger Stadtgebiet möglich und so könnte es schnell zum Ernstfall kommen. Um darauf vorbereitet zu sein, üben nicht nur Einsatzkräfte der verschiedenen Hilfsorganisationen, sondern auch Behörden im Rahmen des Katastrophenschutzes. mehr ...

Abseilen will geübt sein

Feuerwehr und THW nutzten die Revision im Müllkraftwerk für eine besondere Übung

Die kürzlich laufende Revision der Ofenlinie 4 im Müllkraftwerk Schwandorf hat es möglich gemacht, eine sehr komplexe und zugleich komplizierte Rettungsübung als Gemeinschaftsaktion der Feuerwehren Neukirchen und Schwandorf, der Werkfeuerwehr Nabwerk sowie des Technischen Hilfswerks (THW) durchzuführen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Auch Amberg verfügt ab sofort über einen "Dekon P", der Gerätewagen wird zur Dekontamination bei ABC-Schadenslagen und Gefahrstoffunfällen eingesetzt.

Neues Fahrzeug

Die Stadt Amberg ist jetzt für ABC-Schadenslagen und Gefahrstoffunfälle gut gerüstet

Auch Amberg verfügt ab sofort über einen "Dekon P", der Gerätewagen wird zur Dekontamination bei ABC-Schadenslagen und Gefahrstoffunfällen eingesetzt. mehr ...

Staatsehrenzeichen am Bande für 40 Jahre THW: Dieter Fischer mit seiner Gattin Liane im Kreise seiner  Gratulanten: v.l. Annette Karl MdL, THW-Fachberater Thomas Schiller, Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, Dieter Fischer mit Gattin Liane und Stadtbrandrat Richard Schieder.

Auszeichnung

Ehrenzeichen am Bande für 40 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im THW

"Eine Staatsehrung ist immer ein besonderer Akt", mit diesen Worten begrüßte Oberbürgermeister Kurt Seggewiß am Dienstag, 13. Juni, den Kreis, der zur Verleihung des Ehrenzeichens am Bande für 40 Jahre Ehrenamt beim THW an Dieter Fischer gekommen war. Neben mehr ...

Eine Puppe diente zur Rettung eines Intensivpatienten.

Zur Sicherheit den Ernstfall geübt

Großeinsatz im Barbara-Krankenhaus – zum Glück war das nur eine Übung!

Fünf Feuerwehren der Stadt Schwandorf sowie das Bayerische Rote Kreuz und die Johanniter probten die realitätsnahe Evakuierung des Krankenhauses St. Barbara Schwandorf mit einem Großaufgebot. mehr ...

Sirene

Warnung der Bevölkerung

Probealarm der Sirenenanlagen in weiten Teilen Bayerns am 19. April

Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wird am Mittwoch, 19. April, ab 11 Uhr, wieder in weiten Teilen Bayerns die Auslösung des Sirenenwarnsystems geprobt. mehr ...

Dr. Fitz Helge Voß und MdB Uli Grötsch in München

Katastrophenschutz

Das THW Weiden bekommt den lang ersehnten Mannschaftslastwagen

Gute Nachrichten konnte der SPD-Bundestagsabgeordnete Uli Grötsch für den Ortsverband Weiden des Technischen Hilfswerks (THW) überbringen. mehr ...

Veronika Engler und Philipp Braun von der THW-Geschäftsstelle Schwandorf freuen sich gemeinsam mit OB Andreas Feller auf möglichst viele Selfies.

Fotowettbewerb im Rathaus

THW-Playmobil-Figuren machen Station im Schwandorfer Rathaus

Sie sind die stummen Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) – lebensgroße Playmobil-Figuren, die das THW bekannter machen sollen. Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene sollen für eine Mitgliedschaft im THW begeistert werden. mehr ...

"Wir wollen danke sagen für die stets gute Zusammenarbeit und deutlich machen, dass dies auch in Zukunft so weitergehen wird." Burglengenfelds Bürgermeister Thomas Gesche hat am Tag vor Heiligabend zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Karl Holmeier die BRK-Rettungswache, die Asklepios-Klinik im Städtedreieck und die Polizeiinspektion Burglengenfeld (Foto) besucht.

Weihnachtsbesuch

BRK, Asklepios-Klinik und Polizei: Bürgermeister und Abgeordneter sagen Danke!

"Wir wollen danke sagen für die stets gute Zusammenarbeit und deutlich machen, dass dies auch in Zukunft so weitergehen wird." Burglengenfelds Bürgermeister Thomas Gesche hat am Tag vor Heiligabend zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Karl Holmeier die BRK-Rettungswache, die Asklepios-Klinik im Städtedreieck und die Polizeiinspektion Burglengenfeld (Foto) besucht. mehr ...

Die Mitglieder der UG-ÖEL Neustadt/WN um Kreisbrandmeister Marco Saller zogen in ihrer Dienstversammlung mit Landrat Andreas Meier und Kreisbrandrat Richard Meier Bilanz im Dienstjahr 2016.

Jahresrückblick

Über 950 Stunden im Einsatz für den Katastrophenschutz

Die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) des Landkreises Neustadt an der Waldnaab ließ in der Dienstversammlung das Einsatzjahr 2016 Revue passieren. mehr ...

Die Mitglieder des THW Helfervereins mit OB Andreas Feller und Gattin Susi (vordere Reihe von rechts) erlebten einen gelungenen Ausflug.

Vereinsleben

Der Familien-Jahresausflug führte das THW Schwandorf nach Neumarkt

Der Familien-Jahresausflug des THW-Helfervereins Schwandorf führte dieses Jahr ins nicht allzu weit entfernt gelegene Neumarkt in der Oberpfalz. mehr ...

Sirenenmast, Alarm, Probealarm, Sirene

Alarmton

Aufgepasst und Ohren gespitzt – Sirenen-Probealarm in sechs Gemeinden

Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wird am Mittwoch, 19. Oktober, ab 11 Uhr in weiten Teilen Bayerns die Auslösung des Sirenenwarnsystems geprobt. mehr ...

Martin Schießlbauer, Kosolapov Victor, Leevi Sterr, Alexander Zimmermann, Andreas Heinemann, Dominik Straßer, Phillipp Braun und Ausbildungsbeauftragter Christian Hiltl

Katastrophenschutz

Sieben neue Helfer für das THW Schwandorf

Am Samstag, 18. Juni, fand in Lauf die Grundausbildungsprüfung für den THW Geschäftsführerbereich Schwandorf statt. Vom THW Schwandorf nahmen sieben Prüflinge mit Erfolg daran teil. mehr ...

Abstimmung

SPD-Antrag erfolgreich: Gleichstellung aller ehrenamtlichen Kräfte erreicht

Der Bayerische Landtag hat in seiner Plenarsitzung am Donnerstag, 9. Juni, mit der Zustimmung aller Fraktionen zu einem Dringlichkeitsantrag der Bayern-SPD-Landtagsfraktion den Weg zur Einführung eines Freistellungs-, Entgeltfortzahlungs- und Erstattungsanspruchs aller ehrenamtlichen Kräfte im Rettungsdienst geebnet. mehr ...

radioaktiv, Atomenergie

Anfrage der ÖDP

Der Landkreis Amberg-Sulzbach ist für den atomaren Katastrophenfall bestens gerüstet

Der Landkreis Amberg-Sulzbach ist für den Fall einer atomaren Katastrophe bestens vorbereitet und gerüstet. Das geht aus einem Schreiben des Amberg-Sulzbacher Landrats Richard Reisinger an den ÖDP-Kreisrat Michael Birner hervor. mehr ...

Waldbrand

Katastrophenschutz

Oberpfälzer Luftbeobachter machen sich für Waldbrandüberwachung fit

Am Samstag, 23. April, findet die Standortausbildung der Oberpfälzer Luftbeobachter auf dem Flugplatz Schmidgaden im Landkreis Schwandorf statt. mehr ...

Mit Hilfe des THW-Helfervereins Schwandorf konnte das THW Schwandorf kürzlich einen gebrauchten Sortier- und Abbruchgreifer für den Bagger beschaffen.

Efffektives Arbeiten

Das Schwandorfer THW rüstet auf: Sortier- und Abbruchgreifer für Bagger angeschafft

Mit Hilfe des THW-Helfervereins Schwandorf konnte das THW Schwandorf kürzlich einen gebrauchten Sortier- und Abbruchgreifer für den Bagger beschaffen. mehr ...

Pilotlehrgang für die Wasserwacht Bayern im Landkreis Schwandorf

Ausbildung an Früh-Defibrillatoren

Wasserwacht im Landkreis Schwandorf leistet mit neuem Lehrgang Pionierarbeit

Seit dem 1. Januar hat die Wasserwacht Bayern ein neues Ausbildungskonzept für Rettungsschwimmer und Wasserretter und damit für alle künftigen Wasserwacht-Einsatzkräfte. Neben der Gliederung der gesamten Ausbildungen in verschiedene Einzelmodule ist insbesondere die Ausbildung an Früh-Defibrillatoren innerhalb der Wasserwacht völlig neu hinzugekommen. mehr ...

Zuwachs für das THW in Nabburg: Der Technische Zug erhält neues Führungsfahrzeug

Hilfe

Zuwachs für das THW in Nabburg: Der Technische Zug erhält ein neues Führungsfahrzeug

Die Helfer des THW Nabburg freuen sich über ein neues Führungsfahrzeug für ihren Technischen Zug. mehr ...

Die Geehrte Margareta Biegerl (Mitte) erhielt das THW-Ehrenzeichen im Beisein von (von links) MdL Joachim Hanisch, Geschäftsführerin Ilona Knecht-Jesberger, Ortsbeauftragtem Hans Deyerl und Landrat Thomas Ebeling.

25-jährige Dienstzeit

Landrat ehrt Oberviechtacherin Margareta Biegerl für ihre Verdienste beim THW

Landrat Thomas Ebeling überreichte im Auftrag des Bayerischen Staatsministers des Innern, für Bau und Verkehr das Ehrenzeichen am Bande für 25-jährige Dienstzeit beim Technischen Hilfswerk an Margareta Biegerl aus Oberviechtach. mehr ...

Stellv. Technischer Leiter Dietmar Jacob, Andreas Schießl, Technischer Leiter Roland Vogt, Uschi Brenner, Stellv. Bezirksvorsitzender Reinhard Hösl, Stellv. Vorsitzender Kreis-Wasserwacht Wolfgang Dantl

Viele Wachstunden

Kreis-Wasserwacht Schwandorf blickt auf die Sommersaison 2015 zurück

Die Kreis-Wasserwacht Schwandorf blickte in ihrer Herbstversammlung auf die Sommersaison 2015 zurück, die für die Aktiven in den 15 Ortsgruppen zwar mit vielen Wachstunden aber erfreulicherweise nur mit kleinen und mittleren Hilfeleistungen verbunden war. Von schweren Badeunfällen wie im Landkreis Regensburg blieben die Wasserwachtler trotz Rekordsommer verschont. Umso mehr widmeten sich die Aktiven der Aus- und Fortbildung, um die Herausforderungen im Wasserrettungsdienst zu meistern. mehr ...

Den Höhepunkt des Abends bildete die Verleihung des THW-Ehrenzeichens in Bronze an den Oberbürgermeister der Stadt Schwandorf und ersten Vorsitzenden des THW-Helfervereins Schwandorf, Andreas Feller durch Mathias Karl von der THW-Geschäftsstelle Schwandorf und den Ortsbeauftragten Martin Liebl.

Jahresabschlussfeier 2015

THW-Ehrenzeichen in Bronze für Schwandorfs Oberbürgermeister Andreas Feller

Der Ortsbeauftragte Martin Liebl hieß die Aktiven mit Partnerinnen bzw. Partner und Gäste aus der Politik zur Jahresabschlussfeier des THW Schwandorf willkommen. mehr ...

Erneut wurde das THW Schwandorf vom Landratsamt als zuständige Behörde zum Aufbau einer Flüchtlingsunterkunft in Schwandorf angefordert. Im südlichen Stadtgebiet soll eine leerstehende Firmenhalle zukünftig als provisorische Erstaufnahmeeinrichtung für bis zu 500 Personen dienen.

Asyl

Das THW hilft: Firmenhalle wird zur Flüchtlingsunterkunft

Erneut wurde das THW Schwandorf vom Landratsamt als zuständige Behörde zum Aufbau einer Flüchtlingsunterkunft in Schwandorf angefordert. Im südlichen Stadtgebiet soll eine leerstehende Firmenhalle zukünftig als provisorische Erstaufnahmeeinrichtung für bis zu 500 Personen dienen. mehr ...

Im Zeitraum von Donnerstag bis Samstag, 19. bis 21. November, fand im THW-Ortsverband Nabburg die Bereichsausbildung zum Atemschutzgeräteträger statt. Es nahmen acht Helferinnen und Helfer an der umfangreichen Ausbildung teil.

Einsatz

THW-Kräfte aus Nabburg absolvieren Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger

Im Zeitraum von Donnerstag bis Samstag, 19. bis 21. November, fand im THW-Ortsverband Nabburg die Bereichsausbildung zum Atemschutzgeräteträger statt. Es nahmen acht Helferinnen und Helfer an der umfangreichen Ausbildung teil. mehr ...

Ausbildung des Technischen Zuges: THW übt Aufbau eines Trümmersteges

Großschadenslagen

Ausbildung des Technischen Zuges: THW übt Aufbau eines Trümmersteges

Im Rahmen der Donnerstagsausbildung am 12. November errichteten die erste und zweite Bergungsgruppe des THW Schwandorf einen so genannten Trümmersteg. mehr ...

Das THW Schwandorf war im Wackersdorf im Einsatz: Dort wird eine leerstehende Industriehalle als Unterkunftfür Flüchtlinge hergerichtet.

Flüchtlingshilfe

Bundestag gibt mehr Geld für THW und Bundespolizei frei

"Ich fordere schon seit langem, dass die ehrenamtlichen Strukturen durch hauptamtliche ersetzt werden müssen, um die Herausforderungen der Flüchtlingshilfe zu bewältigen. Dass das notwendig ist, sehe ich bei jedem Besuch in Flüchtlingsunterkünften in der Oberpfalz. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass beim THW nächstes Jahr insgesamt 208 Stellen zur Stärkung der hauptamtlichen Strukturen neu geschaffen werden", so der SPD-Bundestagsabgeordnete Uli Grötsch aus Weiden. mehr ...

THW stellt Netzersatzanlagen, Elektromaterial und Beleuchtung für den G7-Einsatz zur Verfügung

Engagement

Mehr Geld für das THW – Marianne Schieder: "Helferinnen und Helfer leisten Außergewöhnliches"

In einem Schreiben an die THW-Ortsverbände informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder darüber, dass die Ortsverbände über die bloßen Aufwandsentschädigungen hinaus acht Millionen Euro an zusätzlichen Mitteln für ihre Arbeit vor Ort erhalten und eine Verstetigung dieser Mittel für die kommenden zwei Jahre festgeschrieben wurde. mehr ...

"Einsatzalarm für die Bergwacht Schönseer Land und die Rettungshundestaffel Ostbayern zur Personensuche in einem Waldgebiet bei Stadlern", so könnte es im Ernstfall für einen Einsatz der beiden Hilfsorganisationen durch die Rettungsleitstelle Amberg lauten. Es handelte es sich hierbei Gott sei Dank "nur" um eine Übung.

Einsatz

Übung von Rettungshundestaffel und Bergwacht: Vermisste Personen am Böhmerwaldturm

"Einsatzalarm für die Bergwacht Schönseer Land und die Rettungshundestaffel Ostbayern zur Personensuche in einem Waldgebiet bei Stadlern", so könnte es im Ernstfall für einen Einsatz der beiden Hilfsorganisationen durch die Rettungsleitstelle Amberg lauten. Es handelte es sich hierbei Gott sei Dank "nur" um eine Übung. mehr ...

Gemeinsam für ein gut ausgerüstetes THW: Ortsbeauftragter Andreas Duschner, MdB Uli Grötsch, Fachberater Thomas Schiller, Helfervereinsvorsitzender Michael Braun, Stadtrat Norbert Freundorfer (v.l.)

Einsatzbereitschaft

Optimale Ausstattung für künftige Herausforderungen – Uli Grötsch will THW weiter unterstützen

"Das Technische Hilfswerk in Weiden ist sehr gut aufgestellt und sofort zur Stelle, wenn es um technische Hilfeleistungen in allen Bereichen geht – und meine Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass das auch so bleibt", so fasst Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch seinen Besuch beim Ortsverband des THW in der Mooslohstraße in Weiden zusammen. mehr ...

Einsatzübungen

Schwandorfer Nachwuchsretter zeigen bei der 24-Stunden-Übung ihr Können

Bei der traditionellen 24-Stunden-Übung der Feuerwehr- und THW-Jugend der Stadt Schwandorf wurden zahlreiche Einsatzübungen gemeistert und die Kameradschaft weiter ausgebaut. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Bundeswehreinsatz:

Minensuchboot "Sulzbach-Rosenberg" startete ins Mittelmeer

Das Minenjagdboot "Sulzbach-Rosenberg" hat am Donnerstag, 22. März, die Leinen losgemacht und Kurs Richtung Mittelmeer genommen. Das Schiff ist nach der Oberpfälzer Stadt Sulzbach-Rosenberg benannt. mehr ...

Video ansehen

Ehrungen und Verabschiedungen:

Jahres-Abschlussappell in der Oberpfalzkaserne

Für das Panzerbataillon 104 geht in diesen Tagen ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Mit dem Abschlussappell, der am Freitag aufgrund der Sturmwarnung kurzerhand in die Sporthalle verlegt wurde, fand das Jahr 2011 seinen letzten Höhepunkt – und es beginnt nun die Urlaubszeit für die Pfreimder Soldaten. mehr ...

Teublitz und Burglengenfeld sind gerüstet:

Sandsäcke gegen Hochwasser in Turbogeschwindigkeit

Die Erinnerungen an das dramatische Hochwasser vom Januar dieses Jahres sind bei den Bürgern und bei den Rettungskräften sowie den Bauhofmitarbeitern in Burglengenfeld und Teublitz noch gut präsent. Beide Städte an der Naab rüsten sich daher für das nächste Hochwasser. mehr ...

Treffen mit THW-Verantwortlichen:

Hanisch will Bürokratiehürden für Ehrenamtliche beseitigen

Für Joachim Hanisch "ist das THW unverzichtbar". "Ob Schneechaos, Hochwasser oder Erdbeben: unzählige Menschen in Deutschland und allen Teilen der Welt verdanken dem THW ihr Leben und ihre Gesundheit", so der Innenausschussvorsitzende im Bayerischen Landtag. mehr ...

Übungsszenario an der Ölleitung

Katastropheschutz-Übung:

Ein Leck in der Rohölleitung bedroht Gewässer

Am Samstag, 15. Oktober, wurde von den Feuerwehrstellen in den Landkreisen Schwandorf und Neustadt an der Waldnaab eine Ölwehr-Vollübung durchgeführt. mehr ...

mehr Bilder ansehen

THW klagt Karl Holmeier seine Sorgen:

Alarmierung vor Ort verbesserungsbedürftig

"MdB trifft THW" – unter diesem Motto haben sich kürzlich die Ehrenamtlichen des THW den Abgeordneten des Deutschen Bundestages in Berlin vorgestellt und über ihre Arbeit informiert. Der CSU-Wahlkreisabgeordnete Karl Holmeier nutze die Gelegenheit und traf sich auch mit den Vertretern der THW-Geschäftsstelle Schwandorf und des THW-Ortsverbandes Cham. mehr ...

Information für Abgeordnete:

Schwandorfer THW präsentierte sich in Berlin

Unter dem Motto "MdB und THW – Helfen rund um die Uhr" hatte die THW-Bundesvereinigung zahlreiche Bundestagsabgeordnete zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, um die engagierte Arbeit des THWs näher kennenzulernen. mehr ...

Feuerwehr im Einsatz

Investition in den Katastrophenschutz:

Bessere Ausstattung für ehrenamtliche Retter

Innenminister Joachim Herrmann hat bei einer Veranstaltung zum "Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011" die Bedeutung des Ehrenamtes und die Notwendigkeit optimaler Rahmenbedingungen für die Ehrenamtlichen unterstrichen. mehr ...

Tag der offenen Tür:

Panzerbataillon 104 aus Pfreimd stellt sich vor

Durch Felder preschende Leopard-Kampfpanzer, Maschinengewehrfeuer und ein Sanitätszelt der Bundeswehr. Das und noch vieles mehr gab es am Sonntag, 11. September, in der Oberpfalzkaserne zu bestaunen. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens hatte die Bundeswehr zum Tag der offenen Tür nach Pfreimd geladen. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Einsatzbilanz zum schweren Busunfall auf der A93 vom 27. Juli:

Rettungskräfte wünschen sich gemeinsame Einsatzleitung

Nach dem schweren Busunglück auf der A 93 vom 27. Juli haben sich am Freitag, 12. August, die Führungskräfte aller beteiligten Rettungs- und Sicherheitsorganisationen zu einer Einsatznachbesprechung im BRK-Haus Schwarzenfeld zusammengefunden. mehr ...

Übung Bergwacht und Feuerwehr

Freistaat investiert in die Sicherheit:

5,7 Millionen Euro für Rettungsdienste

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat am Freitag, 17. Juni, die Zaheln für den Rettungsdienst bekanntgegeben. "Der Freistaat Bayern stellt 5,7 Millionen Euro für ehrenamtliche Rettungsdienste und Betrieb der Rettungsleitstellen bereit", so Herrmann. mehr ...

Tipps der DRF Luftrettung:

Richtiges Verhalten bei Gewittern

Ein Bad im See oder eine Wanderung in den Bergen – sommerliche Wärme und ein blauer Himmel locken derzeit viele Menschen ins Freie. Doch mit den Temperaturen steigt auch die Gewittergefahr. Jedes Jahr werden Menschen bei Gewittern teilweise schwer verletzt. Wer ein paar einfache Verhaltensregeln der DRF Luftrettung beachtet, kann sich vor den Gefahren eines Gewitters schützen. mehr ...

Katastropheschutz in Bayern:

Probealarm der Sirenenanlagen

Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wird am Mittwoch, 27. April, ab 11 Uhr wieder in weiten Teilen Bayerns die Auslösung des Sirenenwarnsystems geprobt. Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. mehr ...

Container wurden bereits angeliefert:

Maxhütter Wasserwachtler erhalten neues Heim

Gerade in den Sommermonaten wird es rund um die Teglgrube bei Maxhütte-Haidhof immer sehr belebt. Grund ist das Naturbad Teglgube, welches für viele Einheimische und Urlauber eine gelungene Abwechslung zum "normalen Freibad" bietet. Man merkt als Außenstehender - ins "Naturbad Teglgrube – da geht man gerne hin". mehr ...

Hochwasser Absperrung

Dauereinsatz am Wochenede:

"Land unter" in der Region

Bereits am vergangenen Freitag zeichnete es sich ab, dass es kein ruhiges Wochenende werden würde. Bei meiner Fototour an der Naab in Schwandorf und im Landkreis war mir schnell klar, dass hier wohl am Wochenende einiges zu tun sein wird. Die Nachfragen bei Stadt und Landratsamt ergaben, dass man es zum einen in der Stadt für nicht so schlimm halte, und zum anderen, dass man im Landkreis für alle Eventualitäten gerüstet sei. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Nach dem Hochwasser:

Das große Aufräumen in Burglengenfeld

Das große Aufräumen nach dem Hochwasser hatte in Burglengenfeld bereits am Sonntag begonnen und setzte sich am Montag fort: Vor allem in der Vorstadt und in der Kellergasse liefen die Pumpen auf Hochtouren, um überflutete Keller wieder halbwegs trocken zu kriegen. mehr ...

Hochwasser Klardorf

Hochwasser in der Region:

Pegel sinken weiter

Nachdem in den letzten 24 Stunden keine weiteren Regenfälle aufgetreten sind, sinken nun die Pegel an den Flüssen in der Region wieder. mehr ...

Hochwasser Absperrung

Hochwasser im Landkreis Schwandorf:

Das Schlimmste ist wohl überstanden

Der Hochwassernachrichtendienst der bayerischen Wasserwirtschaftsämter meldet keine steigenden Pegel für die Region Schwandorf. Die Lage entspannt sich langsam wieder. mehr ...

Hochwasser

Hochwasser im Landkreis Landshut:

Der 15. Januar 2011 in Bildern

Den ganzen Samstag waren die Einsatzkräfte vor Ort, um Keller auszupumpen, Fahrzeuge zu sichern und Straßen abzusperren. Wir haben zusammengefasst die Bilder des Tages. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Hochwasserlage in Burglengenfeld:

Bürgermeister Heinz Karg dankt allen Helfern

"In kritischen und kniffligen Situationen haben unsere Rettungskräfte einen erstklassigen Job gemacht. Dafür ein riesiges Kompliment und ein herzliches Dankeschön." So lautete am späten Samstagnachmittag das erste Statement von Bürgermeister Heinz Karg zur Hochwasser-Situation, bevor er sich auf den Weg zur nächsten Sitzung des Krisenstabs im Burglengenfelder Feuerwehrhaus machte. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Hochwasser zwischen Burglengenfeld und Teublitz

Gefahr ist noch nicht vorbei:

Pegelstände von 1988 teilweise bereits erreicht

Das Wasserwirtschaftsamt Weiden meldet für die Zuflüsse und den Oberlauf der Naab überwiegend fallende Tendenz auf. Im Unterlauf der Naab stagnieren die Wasserstände jedoch, teilweise steigen die Pegel noch an. mehr ...

Hochwasser Klardorf

Pegel in Stadt und Landkreis Schwandorf steigen weiter:

Die Wassermassen rücken näher

Auch über Nacht ist der Pegel der Naab weiter gestiegen. In Klardorf sind die ersten Häuser in Gefahr. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Hochwasser Schwandorf

Stadt Schwandorf sieht dem Hochwasser gelassen entgegen:

"Kein Grund zur Panik"

Der Pressesprecher der Stadt Schwandorf, Lothar Mulzer, hat in Sachen Hochwasser Entwarnung gegeben: "Es besteht kein Grund zur Panik!" mehr ...

mehr Bilder ansehen
Hochwasser

Landkreis bereitet sich auf das Hochwasser vor:

Meldestufe 4 auch im Landkreis Schwandorf

Auch der Landkreis Schwandorf ist vom Hochwasser betroffen. Der Pressesprecher des Landratsamtes, Franz Pfeffer, teilte mit, dass die Feuerwehren bereits im Einsatz seien, auch Sandsäcke werden bereits befüllt. mehr ...

Der Bauhof ist vorbereitet:

Hochwasserlage in Burglengenfeld ist noch entspannt

Der Fußweg entlang der Naab am Volksfestplatz sowie das Irl sind überflutet. Die Lage in Burglengenfeld gilt als entspannt, auch wenn der Hochwassernachrichtendienst des Wasserwirtschaftsamtes Weiden am Montagnachmittag, 10 Januar, um 15.12 Uhr für den Landkreis Schwandorf eine "Hochwasserwarnung vor Ausuferungen und Überschwemmungen" herausgegeben hat. mehr ...

Rettungsstaffel im Einsatz:

Hubschrauber entfernt Schnee von Kartbahn und Disko

Bereits zum zweiten Mal innerhalb von nur wenigen Tagen war die Deutsche Löschflugzeug-Rettungsstaffel (DLFR) Schwandorf zum Schneeräumen angefordert worden. Im Industriegebiet in Wackersdorf sollten die Dächer einer Kartbahn und einer Diskothek vom Pulverschnee befreit werden. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Rettungsstaffel im Einsatz:

Hubschrauber entfernt Schnee vom Globus-Dach

Am Dienstagnachmittag, 28. Dezember, kam es in Schwandorf zu einem Hubschraubereinsatz der besonderen Art. Die Deutsche Löschflugzeug-Rettungsstaffel (DLFR), die sich normalerweise mit der Waldbrandbekämpfung aus der Luft beschäftigt, wurde angefordert, um den Pulverschnee vom Dach des Globus-Warenhauses in Schwandorf zu entfernen. mehr ...