08.06.2017, 10:17 Uhr

Magazin Nackte Tatsachen: Der Playboy feiert Geburtstag mit einem rauschenden Fest

Annetta Negare, Florian Boitin (Chefredakteur, Playboy Deutschland Publishing GmbH), Antonia Petrova
45 Jahre Playboy Deutschland am 7. Juni 2017 in München. 
Foto: BrauerPhotos / Sabine Brauer für Hubert Burda Media Foto: Brauer Fotos (Foto:Schmid)Annetta Negare, Florian Boitin (Chefredakteur, Playboy Deutschland Publishing GmbH), Antonia Petrova 45 Jahre Playboy Deutschland am 7. Juni 2017 in München. Foto: BrauerPhotos / Sabine Brauer für Hubert Burda Media Foto: Brauer Fotos (Foto:Schmid)

Vor 45 Jahren erschien die erste deutsche Ausgabe des legendären Playboy. Jetzt hat der Verlag Hubert Burda nach München zu einem rauschenden Fest eingeladen.

MÜNCHEN 1972 erschien die erste Ausgabe des deutschen Playboy. 19 Jahre, nachdem der damals 27-jährige Hugh Hefner mit einem Startkapital von 5000 Dollar und einem Nacktbild von Marilyn Monroe ein Medienimperium gestartet und mit seinem Magazin eine Fackel der Aufklärung entzündet hatte. Gestern feierte der deutsche Playboy seinen 45. Geburtstag im Upside East in München. Unter den rund 300 prominenten Gästen waren auch Ex-Box-Weltmeisterin Regina Halmich, Regisseur Simon Verhoeven, Sängerin Natalia Avelon, die an diesem Abend ihr Debüt-Album präsentierte, Schauspieler Max von Thun und das Action-Model Miriam Höller. DJ John Munich stellte seine Single „Fantasy“ vor, und das Jahrhundert-Playmate, Gitta Sax, löste ihn zur späterer Stunde als DJane ab. Am gleichen Abend wurde außerdem Wiesn-Playmate Kathie Kern zum „Playmate des Jahres“ gekürt. Über ihre Wahl hatten im Vorfeld die Leserinnen und Leser von Playboy entschieden. Playboy-Chefredakteur Florian Boitin: „Eine Geburtstagsfeier ist immer nur so gut wie ihre Gäste. Und so macht es mich einfach nur glücklich, dass so viele gute Freunde und langjährige Partner unserer Einladung folgten, um mit uns gemeinsam in 45 Metern Höhe auf 45 Jahre Erfolg im Namen des Hasen anzustoßen. Oder um es mit den Glückwünschen des Playboy-Gründers Hugh Hefner zu sagen: Möge die Party in Deutschland noch viele Jahre weitergehen!“


0 Kommentare