14.11.2017, 09:09 Uhr

Tickets ab Donnerstag beim Wochenblatt Burghauser Konzertsommer 2018

Das Festival auf der Burghauser Burg glänzt mit sechs hochkarätigen Veranstaltungen für jeden Geschmack. (Foto: Cofo)Das Festival auf der Burghauser Burg glänzt mit sechs hochkarätigen Veranstaltungen für jeden Geschmack. (Foto: Cofo)

Pop-Queen NENA und Michael Patrick Kelly kommen auf die Burg

BURGHAUSEN In den altehrwürdigen Burgmauern wird im August wieder Livemusik erklingen, denn: Der Burghauser Konzertsommer ist 2018 zurück!

Nach zweijähriger Pause organisiert das Passauer Concertbüro Oliver Forster (COFO), bekannt in der Region u.a. durch den Raiffeisen Kultursommer auf Schloss Tüßling, zum vierten Mal dieses einzigartige Festival, das weit über Burghausen hinaus durch sein attraktives Programm und die unvergleichliche Atmosphäre bekannt ist.

Der Startschuss für den Burghauser Konzertsommer 2018 fällt am Donnerstag, 9. August: Dann kommt die deutsche Pop-Queen NENA erstmals live in die Salzachstadt. Moop Mama, die angesagte Brassband aus München, macht am 11. August Station auf der weltlängsten Burganlage. Am 12. August wird der Waffenplatz dann zur Bühne für Kelly Family-Star Michael Patrick Kelly.

Am 15. August kommen die Fans von Teenie-Schwarm Wincent Weiss („Musik sein“, „Feuerwerk“) voll auf ihre Kosten.

Ausnahmekünstler und Multiinstrumentalist Herbert Pixner und seine Bandmitglieder machen am 16. August das Festivalgelände zu ihrer Bühne. Zum großen Finale am 17. August erklingt dann Carl Orffs monumentales Werk Carmina Burana, gesungen vom „euregio oratorienchor“ und unter der Leitung von Dirigent André Gold. Die drei letztgenannten Abende werden vom Verein „classic events niederbayern e.V.“ veranstaltet, der diverse Konzertreihen wie u.a. das „Donaufestival“ in Szene setzt.

Der Vilshofener Trompeten-Virtuose Oliver Lakota, Vorsitzender des Vereins, und Veranstalter Oliver Forster freuen sich schon jetzt auf die Neuauflage des Burghauser Konzertsommers: „Wir hoffen, dass wir mit unserer Programmauswahl das Publikum begeistern werden! Diese Location ist dabei die halbe Miete, denn der Waffenplatz vor der Hauptburg ist atmosphärisch wie akustisch gesehen einfach ein grandioser Schauplatz!“

Auch die Stadt Burghausen, allen voran der Erste Bürgermeister und Schirmherr des Konzertsommers Hans Steindl, ist begeistert: „2016 und 2017 wurde die Lücke im Kulturprogramm perfekt für den eigens von der Stadt Burghausen initiierten Kultursommer im Kloster Raitenhaslach ausgefüllt. Ab 2018 finden diese beiden Eventreihen dann im jährlichen Wechsel statt“, so das musikbegeisterte Stadtoberhaupt.

Möglich gemacht wird das Ganze aber nicht zuletzt durch die Unterstützung der VR meine Raiffeisenbank eG, die sich mit fester Überzeugung wieder als Hauptsponsor der Veranstaltungsreihe engagiert. Freuen wir uns also auf den Burghauser Konzertsommer 2018 auf der längsten Burg der Welt – ein Kulturereignis der Spitzenklasse!

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr und finden bei jeder Witterung statt!

Der Ticketvorverkauf beginnt am Donnerstag, 16. November – natürlich auch beim Wochenblatt, Tel. 0180-5151551 (14 ct./min. aus dem deutschen Festnetz; ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz).


0 Kommentare