07.03.2017 Burgkirchen

Kripo bittet um Zeugenhinweise

Raubüberfall auf 78-Jährige in Burgkirchen/Alz

Luftbild vom Tatort
Foto: Polizei
Das Raubopfer hob zuvor Bargeld ab und wurde vermutlich beobachtet - der Täter musste ohne Beute flüchten

Am Dienstagmorgen, 7. März, 9 Uhr, hob eine 78-jährige Dame eine größere Bargeldsumme von ihrem Konto ab und verließ gegen 9:12 Uhr die Bank an der Rupertusstraße.

 

Die Frau machte sich zu Fuß auf den Weg Richtung Holzen und wollte die Alzbrücke auf Höhe Planetenweg überqueren.

 

Kurz vor der Brücke griff ein bislang unbekannter Täter nach der Tasche des Opfers und versuchte diese zu entreißen.

 

Der Täter scheiterte an seinem Vorhaben und flüchtete zu Fuß ohne Beute in Richtung Gendorf.

 

Das Opfer wurde bei dem Vorfall zum Glück nur leicht verletzt.

 

Nach bisherigen Erkenntnissen wird davon ausgegangen, dass der Täter die Frau bereits in der Bank beobachtete.

 

Bei dem Täter soll es sich um einen jungen, schlanken Mann handeln, Alter nicht bekannt, größere Statur (ca. 180 cm groß), bekleidet mit einer dunklen Hose sowie dunkler Jacke. Der Täter habe bei der Tat nicht gesprochen.

 

Beamte des Fachkommissariates der Kripo Mühldorf übernahmen die Ermittlungen. Zeugen werden gebeten sich mit der Kripo unter der Telefonnummer 0861/9873-481 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

• Wer hat Dienstagmorgen zwischen 9 Uhr und 9:15 Uhr verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Geldinstitutes in der Rupertusstraße gemacht?

 

• Wurde der Überfall auf Höhe der Alzbrücke (Planetenweg) beobachtet?

 

• Können Angaben zum Täter bzw. zu dessen Fluchtrichtung gemacht werden?
 

Autor: Polizei AOE

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: