04.07.2012 Burghausen

Schwerer Unfall

80-Jähriger übersieht LKW


Zwei Personen wurden schwer verletzt

Beim Zusammenstoß eines Lkw mit einem A-Klasse Mercedes sind
am Mittwochvormittag, 4. Juli,  zwei Pkw-Insassen schwer verletzt worden. Der
Zusammenstoß war so heftig, dass auch der Lkw-Fahrer verletzt ins
Krankenhaus gebracht werden musste.


Ein 80-Jähriger wollte gegen 11 Uhr mit seinem Mercedes vom
Netto-Parkplatz in die Burgkirchner Straße einbiegen und übersah dabei
einen aus Richtung Wacker kommenden Lastzug. Der Lkw-Fahrer versuchte
noch eine Vollbremsung und riss sein Fahrzeug nach links.Trotzdem
konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Lastzug erfasste
den Mercedes an der Fahrerseite und schleuderte ihn gegen die Mauer
eines Wohnblocks. Sowohl der Fahrer wie auch die Beifahrerin des
Mercedes erlitten dabei schwere Verletzungen. Beide wurden in dem
Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Burghauser Feuerwehr mit der
Bergeschere aus dem Wrack geschnitten werden. Dann übernahmen die
Besatzungen mehrerer Sankas die Verletzten und brachten sie nach einer
Erstversorgung durch Notärzte in das Burghauser Krankenhaus.

 

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde auch der Lkw-Fahrer, ein
52-Jähriger aus Siegsdorf, verletzt. Er erlitt vermutlich ein
Schleudertrauma und wurde nach Auskunft des Burghauser Polizeichefs
Alois Nieß ebenfalls ins Burghauser Krankenhaus gebracht.

 

Wegen der Rettungsarbeiten war die Burgkirchner Straße zwischen der
Hechenberger- und der Robert-Koch-Straße für längere Zeit total
gesperrt. Es kam zu erheblichen Staus.

 

Dritter Bürgermeister Rupert Bauer, der zufällig zur Unfallstelle kam,
erinnerte daran, dass er schon bei Bau des Netto- Marktes auf die
Gefährlichkeit der Ausfahrt vom Parkplatz auf die Burgkirchner Straße
hingewiesen hatte. Man habe sich damals aber über seine Bedenken
hinweggesetzt.

Autor: Robert Piffer

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: