28.08.2017 Bayerisch Eisenstein

Fahrverbot

Doppelt so schnell als erlaubt unterwegs

Blitzer, Radarfalle, Geschwindigkeitskontrolle
Foto: Polizei
Mit 104 wurde ein Pkw-Fahrer in einer 50er-Zone gemessen.

Am Sonntagnachmittag, 27. August, führte die Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf eine Geschwindigkeitsmessung im Ortsbereich Bayerisch Eisenstein durch. Dabei wurde eine große Anzahl an Verstößen gegen die zulässige Höchstgeschwindigkeit (50 km/h) festgestellt. Der Schnellste wurde mit 104 km/h gemessen, was ein neben einem Fahrverbot auch ein empfindliches Bußgeld nach sich ziehen wird. Auf 20 weitere Verkehrsteilnehmer wird ein Bußgeldverfahren zukommen.
Autor: pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: