24.08.2017 Bayerisch Eisenstein

Nationalpark Sumava

Ins Quellgebiet des Großen Regen

Sumava
Foto: Rainer Simonis/Nationalpark Bayerischer Wald
Am 27. August führt Waldführerin Lisa Moser eine Wanderung in den tschechischen Nationalpark

Sie wollen mehr über den Nationalpark Šumava erfahren und wissen, wo der Fluss Regen entspringt? Gäste können am 27. August Waldführerin Lisa Moser auf einer Wanderung begleiten. Interessenten treffen sich um 9:15 Uhr vor dem Bahnhofsgebäude in Bayerisch Eisenstein. Um 9:25 Uhr wird gemeinsam mit dem Bus ab Grenzübergang weiter nach nach Nová Hurka (Neuhurkenthal) gefahren. Zu Fuß geht’s weiter nach Zhůří (Haidl) am Ahornberg, dann Streifen Sie  auf schmalen Pfaden über Hady Vrch (Natternberg) durch das Vogelschutzgebiet Hnizdiště (Vogelnest). Über die ehemalige Siedlung Starý Brunst und vorbei am Quellgebiet der Křemelna wandern Sie nach Šmauzy und in Richtung  Pancíř (Panzer). Der Weg führt Sie über das ehemalige Dorf Pancíř an der Quelle des Flusses Regen vorbei nach Gerlova Hut. Hier endet die Wanderung. Zurück geht‘s mit dem Bus.

Die reine Gehzeit beträgt etwa sieben Stunden, die Streckenlänge knapp 18 Kilometer. Eine gewisse Ausdauer ist deshalb Voraussetzung. Neben festem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung ist der Personalausweis unbedingt mitzubringen. Außerdem sollte für diese Tagestour auch eine Brotzeit nebst Getränken eingepackt werden.

Die Führungsgebühr beträgt 5 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit dem Igelbus sowie dem Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Zusätzlich kommen noch wenige Euro für die Bus- und Zugfahrten in Tschechien hinzu. Wenn Sie tschechisch Kronen haben, bringen Sie diese bitte mit!

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice unter 0800 0776650 möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

Autor: pm
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: