12.10.2017 Tittmoning

Auf Gegenfahrbahn geraten

Auto mit zwei Kindern an Bord überschlägt sich

Kindersitz im Auto
Foto: TÜV SÜD
Die Mama der beiden fünf und sechs Jahre alten Kinder kam mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn und riss das Steuer zu stark herum ...

Am Dienstag, 10. Oktober, befuhr eine 29-jährige Frau aus Tittmoning gegen 14.10 Uhr mit ihrem Auto die Staatsstraße 2106 von Tittmoning in Richtung Tyrlaching.

Ihre beiden fünf und sechs Jahre alten Kinder saßen während der Fahrt ordnungsgemäß mit Kindersitzen gesichert und angegurtet auf der Rückbank des Autos. In einer Rechtskurve geriet die Frau aus bislang unbekanntem Grund mit dem Pkw auf die Gegenfahrbahn.

Zu diesem Zeitpunkt kam ihr eine 55-jährige Frau aus Kirchweidach mit ihrem Pkw entgegen, die geistesgegenwärtig an den äußersten rechten Fahrbahnrand ausgewichen ist.

Die Tittmoningerin steuerte ihren Pkw in der Kurve so stark dagegen, dass das Fahrzeug ins Schleudern geriet. In der Folge übersteuerte sie ihren Pkw und kam anschließend nach links von der Straße ab.

Dort überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach über einem Bach zum Liegen. Glücklicherweise war der Pkw auf einer schmalen landwirtschaftlichen Überfahrt zum Stillstand gekommen und nicht direkt im Bach. 

Gott sei Dank wurden die beiden Kinder durch den Unfall nur leicht verletzt, sie wurden vorsorglich vom BRK in ein Krankenhaus eingeliefert.

Am Pkw der Tittmoningerin entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1500 Euro, er musste abgeschleppt werden.

Zur Absicherung der Unfallstelle, Reinigung der Fahrbahn und Errichtung einer Ölsperre, waren die Feuerwehren Tittmoning und Kay mit ca. 30 Aktiven im Einsatz.
 

Foto: Symbolfoto

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: