13.08.2017 Waging

Leitplanke wirkt wie Katapult:

BMW-Fahrer hebt ab und überschlägt sich


Foto: FDL/BeMi
Ein 24-jähriger, wohl alkoholisierter Tachinger kam auf Höhe Seeteufel von der Straße ab, fuhr gegen die Leitplanke und katapultierte sich so 30 Meter durch die Luft ...

Regelrecht in die Luft katapultiert hat sich am Samstag, 13. August, ein 24-jähriger Tachinger auf der ST 2105 auf Höhe Seeteufel. Ein 24-jähriger Tachinger befuhr mit seinem 3er BMW die Staatsstraße 2105 von Waging am See kommend in Richtung Taching am See.

Kurz nach der Einmündung zum Parkplatz „Seeteufel“ kam dieser nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr dort auf eine Leitplanke auf. Diese Leitplanke wirkte wie eine Rampe, der BMW wurde in die Luft katapultiert und kam nach ca. 30 Meter auf dem Dach, zwischen Einmündung „Seeteufel“ und der Einmündung Seestraße zum Liegen. 

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
19 Bildern



Bei der Anschließenden Unfallaufnahme wurde deutlicher Alkoholgeruch bei dem Fahrer festgestellt. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert, welcher deutlich im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit lag. Der Tachinger hatte hier jedoch Glück im Unglück, da er unverletzt blieb. An seinem Pkw entstand jedoch Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 1.000 Euro.

An der Leitplanke und einem Verkehrszeichen entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden. Die Straße musste von der freiwilligen Feuerwehr Waging am See für ca. zwei Stunden gesperrt werden. Der Wagen wurde im Anschluss von einem Abschleppunternehmen, mittels eingesetzten Krans, wieder auf die Reifen gesetzt und anschließend abgeschleppt.

Den Fahrzeuglenker erwarten nun eine empfindliche Geldstrafe und ein mehrmonatiger Führerscheinentzug.

Autor: FDL

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: