21.09.2017 Rosemheim/Bad Endorf

Dezent statt rot

Dr. Angela Merkel bald in Tracht? Chiemgauer Trachtenjanker für Bundeskanzlerin geschneidert

Tracht
Foto: Kirner/Hötzelsperger
Die Bundeskanzlerin bedankte sich dabei persönlich bei Magdalena Lex von den Chiemgau Trachten in Bad Endorf: „Sehr schön, gefällt mir recht gut, den will ich gerne anziehen, denn das dezent-bayerische passt immer“.

Herzklopfen war angesagt bei Magdalena Lex als sie von der stellvertretenden bayerischen Ministerpräsidentin Ilse Aigner die Anfrage bekam, ob sie für die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel einen Trachtenjanker fertigen möge. Natürlich wurde gleich zugesagt und aufgrund der Größen-Angaben ans Werk gegangen. Nachdem ein paar weitere Abfragen getätigt waren (unter anderem war der Kanzlerinnen-Wunsch, nicht in Rot zu schneidern) konnte beim Besuch von Angela Merkel in Rosenheim das fertige Stück übergeben werden. Die Bundeskanzlerin bedankte sich dabei persönlich bei Magdalena Lex von den Chiemgau Trachten in Bad Endorf mit den Worten: „Sehr schön, gefällt mir recht gut, den will ich gerne anziehen, denn das dezent-bayerische passt immer“.

Autor: hö