18.03.2017 Grassau

Polizei sucht Mann mit Husky:

Fahrlässig Gelände am Golfplatz in Brand gesetzt

Feuer, Glut
Foto: 123rf.com
Knapp 300 Quadratmeter Stroh und Buschwerk fackelten ab, weil jemand eine Zigarettenkippe weggeworfen hat. Der Schaden ist hoch.

Zu einer fahrlässigen Brandstiftung kam es am Freitag 17.03.2017, gegen 12.10 Uhr, in Grassau/Untermoosen auf dem Gelände des Golfresorts. Vermutlich durch eine unachtsam weggeworfene Zigarettenkippe geriet eine Fläche von ca. 300 Quadratmetern mit Stroh und Buschwerk in Brand.

Der Schaden beläuft sich auf einen mittleren dreistelligen Betrag. Infolge der Windrichtung breitete sich das Feuer in Richtung des Moosbachs und die offenen Flächen des Golfresorts aus. Wäre der Wind aus der Gegenrichtung an die Brandstelle gelangt, hätte das Feuer leicht auf den angrenzenden Wald übergreifen können.

Der Freiwilligen Feuerwehr Grassau gelang es mit 18 Mann vor Ort schnell das Feuer abzulöschen und so eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Die Polizei Grassau hat nun die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen. Sie sucht nach Zeugen, welche zur Tatzeit Beobachtungen gemacht haben. Im Besonderen nach einem Mann, welcher sich zur Zeit des Brandausbruchs auf einer Rastbank neben dem Radweg entlang des Golfresorts aufgehalten haben soll.

Es handelt sich um einen älteren Mann, welcher mit einem Fahrrad unterwegs war und einen Husky mit sich führte.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Grassau unter der Nummer 08641/95410 entgegen.

Autor: ao/pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: