21.10.2016 Wiesmühl

Rotlicht übersehen

Golflenkerin (75) von Regionalbahn frontal erfasst


Foto: tb21
Im Regionalzug, der von Trostberg in Richtung Garching (Kreis Altötting) unterwegs war, befanden sich ca. 150 Schulkinder.

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag bei Wiesmühl a. d. Alz im Gemeindebereich Engelsberg im Kreis Traunstein. Eine 75-jährige Golffahrerin war mit ihrem Pkw von Peterskirchen in Richtung Wiesmühl unterwegs und übersah am Bahnübergang nahe der Mühldorfer Straße das  Rotlicht. Sie fuhr über den unbeschrankten Bahnübergang, wo sie ein Regionalzug der Deutschen Bahn frontal erfasste. Im Regionalzug, der von Trostberg in Richtung Garching (Kreis Altötting) unterwegs war, befanden sich ca. 150 Schulkinder, zum Teil auch aus dem Kreis Altötting.

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
15 Bildern



Die Insassen im Regionalzug sowie auch das Bahnpersonal blieben unverletzt. Die Unfallverursacherin wurde mittelschwer verletzt. Die Feuerwehr musste eine Rettungsplattform aufbauen, damit die Zuginsassen aussteigen konnten. Sie wurden zum Teil von ihren Eltern abgeholt, oder aber auch mit Bussen weitertransportiert. Ein Großaufgebot der Feuerwehren aus Engelsberg, Tacherting, Trostberg, Taufkirchen (Kreis Mühldorf), Garching a. d. Alz, Wald a. d. Alz, Feichten a. d. Alz (Kreis Altötting), sowie Unterstützungskräfte der Kreisbrandinspektion, des BRK, der Polizei und der Deutschen Bahn waren hier im Einsatz.
 

Autor: tb21
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: