Wochenblatt
01.02.2013 Chieming

Bereits mehrere Hunde lebensgefährlich verletzt

Giftköder: Belohnung ausgesetzt


Nach dem Auslegen mehrerer Giftköder in Chieminger Ortsteil Egerer hat die Polizei jetzt eine Belohnung ausgesetzt.

Im Fall der ausgelegten Giftköder im Raum Chieming, bei denen in den vergangenen Tagen mehrere Hunde, darunter ein Rettungshund des BRK Traunstein, lebensgefährlich verletzt wurden, wurde mittlerweile eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ermittlung des Täters führen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Traunstein unter Tel. 0861-9873-205 entgegen. Für Hundehalter speziell im Bereich Chieming gilt weiterhin: Hunde bitte an der Leine führen und besonders darauf achten, dass diese nichts aufnehmen und fressen.

 

Lesen Sie dazu mehr über  die Hintergründe in unseren ersten Bericht.

Autor: Axel Effner

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: