12.09.2017 Deggendorf

Theorie und Praxis

Startklar für einen neuen Lebensabschnitt

Ausbildungsbeginn Pflegefachkraft
Foto: DDonauisar Klinikum Deggendorf
Für 16 Schülerinnen und Schüler hat die Ausbildung zum Pflegefachhelfer (Krankenpflege) am Donauisar Klinikum Deggendorf begonnen.

Die zwölf Frauen und vier Männer lernen in rund 600 Stunden theoretischem Unterricht und mindestens 1000 Stunden praktischer Ausbildung Inhalte aus dem Bereich der fachkundigen Pflege von Patienten, aber auch hauswirtschaftliche Tätigkeiten, die in Verbindung mit der Versorgung von Pflegebedürftigen stehen.

 

Für viele ist die Ausbildung zum Pflegefachhelfer in der Krankenpflege ein Wiedereinstieg in die Berufstätigkeit, nicht selten verbunden mit einer beruflichen Umorientierung; für andere ist es ein Kennenlernen eines hochattraktiven Berufes mit der Möglichkeit, diesen durch die dreijährige Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger fortzusetzen. Schulleiterin Andrea begrüßte die Schulanfänger. Sie betonte die große Bedeutung von Pflegefachhelfern für die Unterstützung von examinierten Pflegekräften in einem Krankenhaus. Sie wirken bei Therapiemaßnahmen mit und sorgen sich um Patienten und deren Angehörigen.
 

Autor: pm/mf