Wochenblatt
31.01.2011 Erding/München

Unternehmen mit 4 Prozent mehr Azubis als im Jahr zuvor

Kampf um gute Lehrlinge voll entbrannt


Beeck: Wirtschaft konnte nicht alle freien Lehrstellen besetzen.

Die Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung in Stadt und Landkreis Erding bilden wieder verstärkt aus (im Bild die neuen Azubis der Flughafen München GmbH im September 2010, Foto: FMG). Bis Ende des Jahres 2010 schlossen die Ausbildungsbetriebe im Landkreis Erding nach Angaben der IHK München 306 neue Lehrverträge ab. Das entspricht einem Plus von 4,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dies geht aus der aktuellen Statistik der IHK für München und Oberbayern hervor. Oberbayernweit sei die Anzahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge um vier Prozent gestiegen.

„Die Ausbildungsbereitschaft der IHK-Betriebe und der Bedarf an qualifizierten Fachkräften ist ungebrochen hoch“, betont Rainer Beeck, Vorsitzender des IHK-Gremiums Erding-Freising. Dies spiegele sich auch in der stetig wachsenden Anzahl der Ausbildungsbetriebe in der Region wider.

Sie sei in den vergangenen zehn Jahren von 164 auf jetzt 209 (plus 27,4 Prozent) gestiegen. Die meisten neuen Lehrverträge (263) haben dem IHK-Zahlenwerk zufolge die Unternehmen in den kaufmännischen Berufen ab geschlossen, hier allen voran der Einzelhandel (78 neue Ausbildungsverträge, Vorjahr 67).

„Dabei wäre die Bilanz noch besser ausgefallen“, so der IHK-Gremiumsvorsitzende, „hätte die Wirtschaft alle freien Lehrstellen auch besetzen können“. Tatsächlich sei der Kampf um gute Lehrlinge inzwischen voll entbrannt.

Angesichts des demografischen Wandels fordert Beeck die Betriebe auf, den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen: „Aus- und Weiterbildung sind die zentralen Themen der Zukunft.“ Nur wer sich die geeigneten Fachkräfte selbst heranziehe, das vorhandene Bildungspotenzial voll ausschöpfe und Ausbildung zur Chefsache erkläre, könne seinen wirtschaftlichen Erfolg nachhaltig sichern und dem drohenden Fachkräftemangel entgegenwirken.

Autor: cb

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: