02.03.2017 München

Er schubst und begrabschte sie

In Asylbewerberunterkunft: Afghane belästigt Sozialpädigogin sexuell

Polizei Kelheim Blaulicht
Foto: mh
Weil er nicht warten wollte, kam es zu einem Streit zwischen einer Sozialpädagogin und einem jungen Afghanen. Der 18-Jährige wurde handgreiflich, schubste und begrabschte die Frau.

Katharina M. (Name geändert) ist Sozialpädagogin. Sie arbeitet auch in verschiedenen Asylbewerberunterkünften. Bereits am Montag, 13. Februar, war sie in einer Asylbewerberunterkunft in Forstenried tätig.

 

Um 12.30 Uhr kam ein 18-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan mit einem Anliegen zu ihr ins Büro. Sie wies ihn auf die bereits überfällige Mittagspause hin und bat ihn darum, doch gegen 14 Uhr erneut vorzusprechen. Damit war der 18-Jährige jedoch gar nicht einverstanden. Es kam zu einem Wortgefecht. Während des Streits schubste er die Sozialpädagogin und grapschte ihr dabei absichtlich an die Brüste.

 

Katharina M. erstattete Anzeige. Den 18-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen sexuellen Übergriffes.

Autor: pm / uj

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: