31.08.2017 Freising

Freisinger hinterlässt Saustall mit privaten Daten

Beim wilden Müllentsorgen Adresse hinterlassen

Müll in der Natur
Foto: burnel1/123rf.com
"Wohin mit dem Dreck nach der Müllentsorgung?" dachte sich wohl ein Mann aus Freising nachdem er seine Wohnung aufgelöst hatte und kippte alles auf ein Grundstück an der Angerstraße.

Neben den Freisinger Schrebergärten fanden sich mehrere Möbelstücke, volle Müllsäcke und mehrere Kartons. Polizeibeamte der PI Freising sahen sich den Müllhaufen etwas genauer an und entdeckten tatsächlichi zwei Briefe mit Personalien des Müllentsorgers. Die Beamten fuhren zu der dort angegebenen Adresse, wo sie den Mann allerdings nicht mehr antrafen.

Eine Nachbarin teilte den Beamten mit, dass der 42-Jährige tatsächlich Ende August die Wohnung verlassen wollte und aus seiner Wohnung ausgezogen sei. Der "Dreckspatz" erhält von der Stadt Freising nun ein ordentliches Bußgeld aufgebrummt, und für die Abfallentsorgung wird er auch aufkommen müssen. (Foto: Archiv)
 

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: