05.03.2017 Deutschland

Recall in Dubai

Bianca Jenny aus Moosburg konnte die DSDS-Jury nicht mehr überzeugen

"Deutschland sucht den Superstar": Bianca Jenny (M.) scheidet am ersten Set des Recalls aus. Monique Simon (l.) und Lucia Desideria Dragone versuchen sie zu trösten.
Foto: RTL/Stefan Gregorowius
Für Bianca Jenny aus Moosburg (Mitte) ist der Traum vom Superstar-Titel geplatzt.

Am Samstagabend, 4. März, sahen 18,3 Prozent (2,73 Millionen) der 14- bis 59-Jährigen "Deutschland sucht den Superstar". Damit war DSDS wieder einmal die Nummer 1 in dieser Zielgruppe. Insgesamt schauten 3,63 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Marktanteil: 12,8 Prozent) die 13. Folge.

 

Für die DSDS-Recall-Kandidaten galt es, in Gruppen ihren ersten Auftritt vor der Jury zu meistern. Markus Gander, Oliver Schmidt, Alexandros Liopiaris, Danica Mae Miranda, Felix Marks, Bianca Jenny, Andreas Diekmann und Leon Buche konnten die Jury nicht überzeugen und mussten die Heimreise nach Deutschland antreten. Die Herausforderer Noah Schärer, Dana Voiculescu und Menderes Bagci hingegen haben ihre Chance genutzt und einen Recall-Zettel erhalten.

 

Bianca Jenny (18) aus Moosburg muss nach Hause fahren

Die Moosburgerin wirkte beim Song "Ain’t nobody" unsicher, ja, fast gelangweilt, als sie vor die Jury trat. Ein Ja gab's von HP Baxxter und Shirin David, Michelle und Dieter Bohlen sagten nein! Und da Dieter Bohlen der Jury-Joker der Gruppe war, war  nach diesem Auftritt für Bianca Jenny Schluss im Auslands-Recall in Dubai. Für die 18-Jährige war das ein Schock: "Ich kann es gar nicht fassen, ich habe mich so auf die Zeit gefreut. Das ist ein Stich ins Herz." Weitermachen mit dem Singen will sie aber trotzdem!

 

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar 2017" gibt es im Special unter www.rtl.de. oder unter www.wochenblatt.de.

Autor: uh / pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: