25.09.2017 Freising

„Nur so funktioniert Demokratie!“

OB dankt Freisinger Wahlhelfern

Wahlurne
Foto: Hannes Lehner
Mit einem öffentlichen Dank wendet sich Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher an alle tatkräftigen Helferinnen und Helfer, die an der Durchführung der Bundestagswahl am 24. September 2017 im Stadtgebiet Freising mitgewirkt haben.

„Für die geleistete Wahlhelfertätigkeit bei der vergangenen Bundestagswahl möchte ich den Damen und Herren, die uns in den Wahlvorständen bei den Stimmbezirken und bei der Briefwahl unterstützt haben, und auch den im Rathaus beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern recht herzlich danken. Ihre zuverlässige Mithilfe hat die sorgfältige und rasche Feststellung des Gesamtwahlergebnisses ermöglicht“, so der OB.

 

Insgesamt rund 350 Wahlhelfer/-innen hatten in der Stadt Freising am Sonntag erst in den 30 Stimmbezirken tagsüber für einen geordneten Wahlablauf gesorgt und nach Schließung der Wahllokale die abgegeben Stimmen samt den Ergebnissen der Briefwahl ausgezählt.

 

Unabhängige, freie Wahlen, so OB Eschenbacher mit Blick auch auf kommende Abstimmungen, seien Eckpfeiler der Demokratie – und bei der Durchführung am Wahltag aktiv mitzuarbeiten in den Wahllokalen und beim Auszählen sei zwar ein zeitlicher Aufwand, aber ein zutiefst demokratischer Auftrag. „Mein herzlicher Dank gilt allen, die uns heuer bei der Abwicklung unterstützt haben. Ich hoffe sehr, dass wir für eine reibungslose Durchführung auch in Zukunft auf die zuverlässige Mithilfe aus der Bevölkerung bauen können!“

 

Im Herbst 2018 finden in Bayern Landtags- und Bezirkswahlen statt, 2019 wird das Europäische Parlament neu bestimmt, 2020 sind Kommunalwahlen.

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: