06.08.2017 Haxthausen

Ein Hektar großes Feld steht in Flammen

Traktor setzt Getreidefeld in Brand

Der ausgebrannte Traktor, von dem das Feuer ausging.
Foto: Freiwillige Feuerwehr Freising
Am Samstagabend, 5. August, war ein Landwirt auf einem abgeernteten Feld nahe Haxthausen damit beschäftigt, Stroh zu wenden, als sein Traktor gegen 18.20 Uhr Feuer fing.

Rasch breitete sich der Brand auf das Feld aus. Die Feuerwehren aus Sünzhausen, Pulling, Giggenhausen und Freising wurden alarmiert, um dem Flächenbrand Herr zu werden. Unterstützung kam dabei aus der Luft und von mehreren Landwirten aus der Umgebung. Während ein Polizeihubschrauber über der Einsatzstelle die Lage erkundete, rückten etliche Bauern mit schwerem Gerät an.

 

Mit Pflügen zogen sie eine Schneise um das brennende Feld, um den Flammen die Nahrung zu entziehen. Auch mehrere mit Wasser gefüllte Güllefässer standen bereit. Nach rund 40 Minuten waren die Flammen weitestgehend gelöscht und der Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten an dem völlig zerstörten Traktor dauerten bis etwa 19.30 Uhr.

 

Verletzt wurde niemand. Die vier eingesetzten Feuerwehren waren mit etwa 60 Mann vor Ort. 

Die Flammen breiteten sich über eine Fläche von rund einem Hektar aus.
Bild(er) ansehen
Die Flammen breiteten sich über eine Fläche von rund einem Hektar aus.

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: