27.02.2017 München

Hopfenland Hallertau Tourismus e. V. auf der "fr.e.e" in München

Auf den Geschmack gebracht: Die Hallertau auf der Reise- und Freizeitmesse

Hopfenland Hallertau Tourismus e. V. auf der "fr.e.e" in München
Foto: Hopfenland Hallertau Tourismus e. V.
Die riesige Themenvielfalt und ihr einzigartiger Erlebnischarakter macht die "f.re.e" mit Abstand zur beliebtesten und größten Freizeitmesse Bayerns.

Von Mittwoch bis Sonntag, 22. bis 26. Februar, zeigten über 1.200 Aussteller mehr als 122.000 Besuchern interessante Angebote rund um das Thema Reisen und Freizeit. Das Hopfenland Hallertau war auch in diesem Jahr mit einem großen Messestand und zahlreichen Mitausstellern am Stand von Oberbayern vertreten. Unter der Dachmarke "Hopfenland Hallertau“ präsentierten sich Vertreter der vier dazugehörigen Landkreise, Hallertauer Städte und Gemeinden sowie touristische Dienstleister. Mit von der Partie waren neben dem Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm und Kuchlbauer's Bierwelt die Stadt Geisenfeld, die Stadt Rottenburg an der Laaber, die Stadt Mainburg, die "Natur in Pfaffenhofen GmbH 2017", das Deutsche Hopfenmuseum, der Erlebnisbauernhof Lehner sowie der Freundeskreis Heimatverein Manching e. V.

 

Viele wertvolle Infos über das Hopfenland

Bei verschiedenen Produktverkostungen der Liqueurmanufaktur Lutzenburger und der Holled'auer Hopfen-Secco Manufaktur sowie bei Bierproben mit der Hopfenbotschafterin und Biersommeliére Elisabeth Stiglmaier kamen die Besucher so richtig auf den Geschmack. Musikalische Schmankerl der beiden Musik-Kabarettisten von Sauglocknläutn sorgten dabei für gute Stimmung. "Für uns ist die 'fr.e.e' eine ideale Plattform zur Vermarktung der Hallertau als vielfältige Freizeit- und Ausflugsregion im Ballungszentrum München und Umgebung. Dabei können wir in 2017 mit der Gartenschau 'Natur in Pfaffenhofen' ein ganz besonderes Event bieten, von dem die ganze Region profitieren wird", stellt Martina Mayer, Projektleiterin vom Hopfenland Hallertau Tourismus e. V. fest. Neben interessanten Freizeit- und Ausflugstipps und attraktiven Übernachtungsangeboten, die in der neuen Broschüre "Übernachten und Entdecken im Hopfenland Hallertau 2017/2018" zusammengefasst sind, erhielten die Messebesucher am Stand vom Hopfenland spezielle Themenbroschüren und jede Menge Veranstaltungshinweise.

 

Highlights sind nach wie vor Erlebnisangebote mit dem Schwerpunkt Hopfen und Bier sowie Outdoor-Themen rund um Radfahren und Wandern, wie etwa die beliebte Radkarte "Hallertauer Hopfentour", eine 170 Kilometer lange Radrundtour mit über 50 Freizeittipps oder der neu beschilderte, zwölf Kilometer lange Erlebnispfad "Hopfen und Bier" zwischen Mainburg und Ratzenhofen. Auch die zehnwöchige Gartenschau "Natur in Pfaffenhofen" fand großen Anklang. Hierfür hat der Hopfenland Hallertau Tourismus e. V. einen extra Sonderflyer mit besonderen Übernachtungsangeboten und Arrangements aufgelegt. Der Hopfenland Hallertau Tourismus e. V. zeigt sich höchst zufrieden über den gelungenen Messeauftritt. "Die positive Resonanz seitens unserer Mitaussteller und der große Besucherandrang an unserem Hallertau-Stand zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir konnten zeigen, dass die Hallertau eine interessante Alternative vor den Toren Münchens bietet", fasst Mayer zusammen.

 

Auf dem richtigen Weg

Kostenlose Broschüren und weitere Infos sind bei allen Tourist-Informationen im Hopfenland Hallertau, dem Tourismusverband im Landkreis Kelheim e. V., dem Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen (KUS), den Landkreisen Freising und Landshut sowie beim Hopfenland Hallertau Tourismus e. V. unter der Telefonnummer 08441/ 4009284 oder per Mail an info@hopfenland-hallertau.de erhältlich. 

Autor: pm/ jm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: