13.03.2017 Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm

"Fernweh ganz nah"

Der Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm präsentiert sich auf der Freizeitmesse in Nürnberg

Gästeführer Heinz Huber informiert einen interessierten Besucher über die vielfältigen Angebote der Region.
Foto: KUS
Der Landkreis Pfaffenhofen stellt sich von Mittwoch, 15. März, bis Sonntag, 19. März, auf der Nürnberger Freizeitmesse vor.

Auf Nordbayerns größter Messe für Urlaub, Touristik und Garten informieren und inspirieren rund 800 Aussteller die mehr als 100.000 erwarteten Besucher. Der Landkreis Pfaffenhofen präsentiert getreu dem Motto „Fernweh ganz nah“ die Vielfalt seiner Kultur- und Freizeitangebote an dem Gemeinschaftsstand der Tourismusregion Oberbayern in der großen Tourismushalle 9.

 

Während die Tage Donnerstag und Sonntag ganz im Zeichen des Landkreises stehen, informieren an den restlichen Messetagen verschiedene Kommunen über das touristische Angebot in der Region. So präsentieren sich am Mittwoch die Stadt Geisenfeld mit der Darstellergruppe Stadtstorch im historischen Gewand, am Freitag die Herzogstadt Vohburg und am Samstag der Markt Wolnzach.

 

"Eines der großen Highlights dieses Jahr ist die 'Natur in Pfaffenhofen', die vom 24. Mai bis zum 20. August ein Programm für alle Sinne bietet. Die Gartenschau zum Anfassen lädt zu erstaunlichen Naturschauspielen, abwechslungsreichen Kulturbeiträgen und diversen Ausstellungen ein. Das quer über die Stadt verteilte Gelände versprüht ein besonderes Flair und bietet dem Besucher in Verbindung mit der Ilm viele Möglichkeiten zum Verweilen und Entspannen", sagt Andreas Regensburger vom für den Messeauftritt verantwortlichen Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm (KUS).

 

"Ein weiterer Fokus liegt dieses Jahr auch auf dem Thema Radfahren. Ziel der 'Radoffensive' ist vor allem die Radwegestruktur sowohl für Genussradler als auch für Touristen aufzuwerten und die Radwege beispielsweise mit Sehenswürdigkeiten, Unterkünften und Gastronomie zu verbinden", so Regensburger weiter.

 

Das große Angebot an Rad- und Wanderwegen, die zahlreichen kulturellen Highlights oder die diversen Möglichkeiten, den Hopfen zu erleben, dürften auch den Tagesausflügler aus Nürnberg zum Aktiv sein, Erholen und Kulturgenuss einladen.

 

Besucher haben bis Sonntag die Möglichkeit, sich selbst ein Bild davon zu machen (Halle 9). Die Nürnberger Freizeitmesse ist täglich von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet. Nähere Informationen zu den Messeauftritten des Landkreises Pfaffenhofen sind im Internet unter www.kus-pfaffenhofen.de erhältlich.
 

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: