17.03.2017 Reichertshofen

Notruf missbraucht

Wüste Schlägerei gemeldet: 20-Jähriger löst größeren Polizeieinsatz aus

Notruf, 110. Polizei
Ein 20-Jähriger aus dem Gemeindebereich Reichertshofen löste am Donnerstag, 16. März, um 23.59 Uhr durch eine Falschmeldung einen größeren Polizeieinsatz aus.

Der Mann teilte der Polizeieinsatzzentrale beim Polizeipräsidium in Ingolstadt über Notruf mit, dass etwa zehn Asylbewerber auf eine Person einschlagen würden. Seitens der Einsatzzentrale wurden aufgrund dieser Meldung sofort sechs Streifenbesatzungen zur Einsatzörtlichkeit an der Paarhalle beordert.  Vor Ort konnten durch die eingesetzten Kräfte jedoch nur vier amtsbekannte Jugendliche angetroffen werden. Bei einem Abgleich mit dem aufgezeichneten Notruf konnte die Stimme zweifelsfrei den 20-Jährigen zugeordnet werden. Gegend ihn wird nun wegen einer Straftat des Missbrauchs von Notrufen ermittelt. Zudem wird er wohl für die Kosten des Polizeieinsatzes aufkommen müssen.

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: