15.03.2017 Buchbach

Der Ballen enzündete sich offenbar selbst

Großeinsatz wegen eines brennenden Strohballens im Kuhstall

Feuerwehr, Feuerwehrauto
Foto: Rainer Auer
Es rückten viele Feuerwehren an, weil es anfangs hieß, es würde ein landwirtschaftliches Anwesen brennen

Am 14.03.2017 wurden gegen 17:00 Uhr die örtlichen Feuerwehren alarmiert. Da es in der Erstmitteilung hieß, ein landwirtschaftliches Anwesen würde brennen, rückten die Freiwilligen Feuerwehrenverbände aus Buchbach, Obertaufkirchen, Ranoldsberg, Schwindegg, Walkersaich, Grüntegernbach, Oberendsbach und Velden an.
Tatsächlich brannte jedoch nur ein im Kuhstall stehender Strohballen, der sich nach Stand der Ermittlungen selbst entzündete.
Bei dem kleinen Brand kam es weder zu Personen- noch Viehschaden. Laut Auskunft des Eigentümers beläuft sich der durch den Brand entstandene Schaden auf unter 100 Euro.

Autor: wo
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: