10.02.2017 Erharting

Dumm gelaufen:

Mit Handy am Ohr und ohne Führerschein unterwegs

Polizeikelle, Kelle, Polizeikontrolle
Foto: Bundespolizeidirektion München
Am 09.02.2017 wurde ein 28-jähriger rumänischer Staatsangehöriger in Erharting durch eine Streifenbesatzung des Einsatzzuges Traunstein einer Verkehrskontrolle unterzogen, da er während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte.

Während der Kontrolle wurde der Fahrer aufgefordert, seinen Führerschein auszuhändigen. Hier ergab sich für den Rumänen jedoch ein Problem, da er seinen Führerschein laut eigener Angabe vor einer Woche abgab. Er war zu schnell gefahren und muss daher ein einmonatiges Fahrverbot verbüßen.

Die Beamten staunten nicht schlecht über die neuen Erkenntnisse. Schlußendlich musste der Audifahrer wegen Fahren trotz Fahrverbotes angezeigt werden.
 

Autor: pm/glr

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: