08.03.2017 Mühldorf

Landrats-Chauffeur im Recht?

Fachanwalt: Bloße Mitgliedschaft rechtfertigt nicht Versetzung

Gesetzbuch Paragraphen
Foto: 123rf.com
André Haider, Fachanwalt für Arbeitsrecht, äußert sich zur Suspendierung und Versetzung von Martin Wieser durch Landrat Georg Huber

Nach Meinung des Fachanwalts ist die Versetzung von Landrats-Chauffeur Martin Wieser durch Landrat Georg Huber in den Bauhof des Landkreises Mühldorf wegen Wiesers Mitgliedschaft in der AfD nicht rechtens. Das meldet innsalzach24.de. „Die bloße Mitgliedschaft in einer anderen nicht verbotenen Partei rechtfertigt noch nicht die mangelnde Eignung des Arbeitnehmers als Fahrer für einen Landrat anzunehmen und berührt nicht das konkrete Aufgabengebiet des Arbeitnehmers als Fahrer. Allein eine abweichende Parteimitgliedschaft per se stellt keinen Grund für eine wirksame Versetzung dar”, so der Anwalt in dem Bericht.

Autor: wo

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: