12.03.2017 Waldkraiburg

Viel Arbeit für die Polizei:

Einsätze wegen Alkohol, Drogen und einem Filmprojekt

Polizeiauto
Foto: Tobias Grießer
Über zu wenig Arbeit konnten sich die Beamten der Polizeiinspektion Waldkraiburg nicht beschweren. Neben Anzeigen wegen Alkoholfahrten und Drogenbesitz wurde auch gegen "dunkle Gestalten" überprüft.

Mit zu hohem Alkoholwert unterwegs
 

Im Rahmen einer uniformierten Streifenfahrt im Bereich der Stadt Waldkraiburg fiel der Streifenbesatzung am Samstag, 11.03.2017, gegen 14.30 Uhr, der Fahrer eines Pkw auf. Nach dessen Anhaltung und während der Durchführung einer Verkehrskontrolle bemerkten die beiden Polizeibeamten eine deutliche Alkoholausdünstung bei dem 53-jährigen Mann aus dem Landkreis Mühldorf.

Ein Atemalkoholtest ergab einen zu hohen Wert. Gegen den Betroffen wurde eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige erstellt. Ihn erwartet nun ein 4-wöchiges Fahrverbot, Bußgeld und zwei Punkte auf dem Konto in Flensburg.


Betäubungsmittel mitgeführt

Besorgte und aufmerksame Bürger teilten der Polizeiinspektion Waldkraiburg telefonisch mit, dass eine Frau vor der Eingangstüre eines Wohnanwesens im Innenstadtbereich von Waldkraiburg im Freien schlafen würde. Eine anfahrende Streife stellte am Samstag, 11.03.2017, gegen 20.00 Uhr, tatsächlich eine 29-jährige Frau fest, die im betrunkenen Zustand im Freien nächtigen wollte.

Im Rahmen der Identitätsfeststellung und der Durchsuchung der mitgeführten Gegenstände fanden die Beamten bei der Frau kleine Mengen an Betäubungsmitteln. Es wurde Strafanzeige erstattet.


Deutlich zu viel Alkohol

Einer uniformierten Streife fiel am Sonntag, 12.03.2017, gegen 01.15 Uhr, im Innenstadtbereich von Waldkraiburg ein Pkw, der mit zwei Personen besetzt war, auf. Weiter konnten sie beobachten, dass der Fahrer mit seiner Beifahrerin die Position wechselte.

Der Grund für diese Aktion stand nach der Anhaltung des Wagens und nach Durchführung einer Verkehrskontrolle schnell fest. Der zuvor gefahrene 24-jährige Lenker hatte eindeutig zu viel an Alkohol konsumiert. Auf Grund des festgestellten hohen Werts musste eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt werden.

Es droht eine längere Fahrpause und eine empfindliche Geldstrafe.

 

Hitchcock at night

Aufgeregt wurde der Polizeiinspektion Waldkraiburg am Sonntag, 12.03.2017, gegen 03.30 Uhr, telefonisch mitgeteilt, dass sich auf einem Gartengrundstück in Haag mehrere Gestalten herumtreiben und mit Taschenlampen herumleuchten würden.

Der Mitteiler befürchtete ein professionelles Auskundschaften des Anwesens mit anschließendem Einbruch.

Zwei eilig zum Tatort gesandte Streifen konnten jedoch bald Entwarnung vermelden. Im Rahmen eines Schulprojekts wollten einige Schüler einen Nachtfilm drehen und hielten sich aus diesem Grund in dem Garten auf. Der Titel des Films konnte leider nicht in Erfahrung gebracht werden… 
 

Autor: pm/glr

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: