16.08.2012 Mühldorf

Versteigerung

Schweine kommen unter den Hammer

Schwein
Foto: privat
Zwei Eber und 17 trächtige Landrasse- und Hybridsauen wurden bereits gemeldet.

Zur Ausstellung mit Versteigerung am Dienstag, den 21. August, treffen sich Schweinezüchter aus Oberbayern, Mittelfranken und der Oberpfalz in der Tierzuchthalle Mühldorf. Zwei Eber und 17 trächtige Landrasse- und Hybridsauen wurden bereits gemeldet. Beginn der Veranstaltung ist um 10:30 Uhr. Neben den Landwirten sind aber auch alle an der Landwirtschaft Interessierten herzlich eingeladen.

 

Die Landwirte züchten für ihre Kollegen Schweine, die nicht nur in einem Merkmal brillieren, sondern ein ausgewogenes Profil von guten Merkmalen haben. Das Zuchtziel ist ein Schwein, das für die Landwirte wirtschaftlich ist. Besonderer Wert wird bei der Deutschen Landrasse neben der Fruchtbarkeit auf die lange Lebensdauer des Schweines gelegt. Allen Teilnehmern bietet sich hier die Möglichkeit, Schweine zu sehen, die Landwirte im Umgang mit den Tieren zu beobachten und ihnen Fragen zu stellen.

 

Durch die Versteigerung können Interessenten ihre Stallplätze auslasten und direkt vom Züchter ein Zuchttier ihrer Wahl kaufen. Eber kosteten von Januar bis Juli im Schnitt 677 Euro, die trächtigen Sauen 480 Euro.

Autor: pm
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: