09.03.2017 Passau / Vilshofen

BR filmt einzigartige Reise:

Auf der Donau durchs Passauer Land

Es ist der grandiose Auftakt für eine Flusskreuzfahrt quer durch Bayern: Die Fahrt von Passau donauaufwärts bis Vilshofen und weiter bis Regensburg.
Foto: A.Bauernfeind-mediaatelier
Es ist der grandiose Auftakt für eine Flusskreuzfahrt quer durch Bayern: Die Fahrt von Passau donauaufwärts bis Vilshofen und weiter bis Regensburg.

Das Bayerische Fernsehen hat dieses Erlebnis dokumentiert und sendet am Montag, 13. März, um 20.15 Uhr im BR Fernsehen den Beitrag „Eine Flusskreuzfahrt durch Bayern“. Dabei sei es dem „Autor Dr. Michael Zehetmair gelungen, den Zauber der Donau ebenso einzufangen wie den Reiz der Uferlandschaft und auch der Donauperle Vilshofen“, zeigt sich Landrat Franz Meyer nach der Durchsicht eines Exposés des Senders überzeugt. So heißt es darin unter anderem: „Durch die Donauauen in Richtung Sonnenuntergang, Vilshofen zieht langsam vorbei, während sich draußen der rosarote Abendhimmel in der Donau spiegelt“ gibt es drinnen an Bord der „Elegant Lady“ das erste Dinner, fünf Gänge, Candle Light-Atmosphäre.

 

Der 45-Minuten-Film beschreibt die Fahrt auf 150 Kilometer Donau, 180 Main-Donau-Kanal und danach noch mehr als 300 Kilometer Main. Alles per Schiff, alles Bayern, in all seinen Facetten, von den sanften Linien des Bayerischen Waldes bis zur opulenten Frucht der fränkischen Weinhänge. „Eine Flusskreuzfahrt, 600 Kilometer Fluss, von Passau nach Aschaffenburg, das ist in etwa so weit wie von Passau nach Berlin“, schreibt der BR.

 

Für Edith Bottler, Tourismusreferentin des Landkreises, zählt neben den eindrucksvollen Bildern aus dem Passauer Land vor allem die Botschaft, dass mit dem Startpunkt Passau in jedem Fall eine unvergessliche Donaufahrt verbunden ist – ob donauaufwärts in Richtung Vilshofen durch den Abschnitt der freifließenden Donau oder donauabwärts vorbei an den Donauleiten, einem Naturwunder von europäischem Rang. „Wir wissen, dass gerade in bewegten Bildern die Faszination der Donau und damit eines der überregional bekanntesten Markenzeichen des Passauer Landes besonders zur Geltung kommt.“  

Autor: pm/jg

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: