13.09.2017 Freyung

Diese Liebe geht richtig tief:

Romantischer Heiratsantrag unter Wasser

Die Sicht war schlecht im Stützersdorfer Weiher; aber was da auf dem laminierten Blatt Papier stand, war gut lesbar und klar und wurde mit einem Kopfnicken beantwortet.
Foto: Privat
Wolfgang Grassl und Tanja Degner fanden ihr Glück unter Wasser.

Diese Liebe geht wirklich tief, sehr tief! Quasi unter die Wasseroberfläche. Wolfgang Grassl, Mittelschullehrer in Bad Kötzting, ließ sich für seine Angebetete, Dr. Tanja Degner (44), Tierärztin am Passauer Landratsamt, etwas ganz Besonderes einfallen, um die Frage aller Fragen zu stellen.


Damit seine Tanja wirklich nichts bemerkte, ging der 50-Jährige äußerst geschickt vor. Aber von vorn. Eigentlich war das Tauchen ja so gar nicht Wolfgang Grassls Ding. Doch seiner Tanja, die er Jahre zuvor bei einem Jazzkonzert in Miltach kennengelernt hatte, zuliebe, ließ er sich auf das nasskalte Abenteuer ein … und machte 2016 den Tauchschein – zwei Jahre später als seine Freundin.


Er roch Lunte und fühlte sich beim Tauchen fortan wie der sprichwörtliche Fisch im Wasser. Am letzten Samstag nun ging es im Stützersdorfer Weiher nahe Freyung unter Wasser. Ihr zehnter und sein 50er Tauchgang gaben Anlass zu einer gemeinschaftlichen Jubiläumsfeier. Mit dabei war der – in alles eingeweihte – Tauchlehrer Konrad Biber vom Tittlinger Verein „Neptuns Taucherfreunde“.


Jubiläumstauchgang mit Überraschung


Alles war vorbereitet: Die Verlobungsringe aus Weißgold, das Podest für den Kniefall am Weiher-Grund, die laminierten A4-Zettel mit dem folgenschweren Inhalt, weil man unter Wasser und mit Atemmaske ja schlecht sprechen kann.


Und den Kuss dazu gab's an der Wasseroberfläche.
Bild(er) ansehen
Und den Kuss dazu gab's an der Wasseroberfläche.
„Ich würde unseren Jubiläumstauchgang gerne gemeinsam erleben“, unter diesem verständlichen Vorwand lockte Wolfgang seine Tanja unter Wasser – alles ganz unverdächtig. 25 Minuten dauerte der gemeinsame Jubiläumstauchgang. Und dann der große Moment: „Liebe Tanja, hiermit möchte ich Dich fragen, ob du mich heiraten willst?“, stand gut lesbar auf dem laminierten Papier.


Nun kam der große Einsatz von Tauchlehrer Konrad Biber. Er sollte Tanja zwei Zettel übergeben, auf denen „Ja“ bzw. „Nein“ geschrieben stand. Doch – hoppla – das „ja“ war bei dem Tauchgang irgendwie abhandengekommen. Aber echte Liebe braucht ja bekanntlich keine Worte. Tanja Degner wusste, was zu tun war und nickte enthusiastisch mit dem Kopf – ihre Antwort war eindeutig.


Und so wurden – nachdem alle wieder aufgetaucht waren – die Taucherhandschuhe ausgezogen und die Verlobungsringe angesteckt. Im Beisein der Taucherfreunde Tittling gab's zur Feier dieses besonderen Tages dann noch Sekt. Demnächst wird jedenfalls ein Termin für die standesamtliche Trauung gesucht und dann geht‘s an‘s Eingemachte. Wolfgang und Tanja haben jedenfalls bestimmt Neptuns Segen. Und nicht nur den. Denn auch Lukas (18), Wolfgang Grassls Sohn aus erster Ehe, und der gemeinsame Sohn Lukas (6), freuen sich über das tief gehende Glück.

Autor: Tatjana Brand
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: