06.10.2016 Passau

Pendler müssen Umweg in Kauf nehmen

Vollsperrung der Bundesstraße 8 im Bereich des Bayernhafens bei Passau

B8-Sperrung Oktober 2016
Foto: Fritz Greiler
Laut dem Staatlichen Bauamt Passau machen Sanierungsarbeiten auf der stark beschädigten Bundesstraße 8 im Bereich des Bayernhafens Passau bis auf Höhe der Löwenwand eine Vollsperrung ab dem 12. Oktober nötig.

Das Staatliche Bauamt Passau teilt mit:

Von Mittwoch, den 12.10.2016, bis einschließlich Freitag, den 28.10.2016, wird die Bundesstraße 8 im Bereich des Bayernhafen bei Passau bis auf Höhe der Löwenwand aufgrund von Sanierungsarbeiten voll für den Verkehr gesperrt.

Während der Sperrzeit wird der Verkehr aus Fahrtrichtung Passau mit Zielrichtung Vilshofen über die Franz-Josef-Strauß Brücke und die Staatsstraße 2125 über Schalding l. d. Donau nach Windorf und nach Vilshofen geführt.


Aus Fahrtrichtung Vilshofen mit Zielrichtung Passau erfolgt die Umleitung zunächst ab Sandbach über die Kreisstraße PA 13 nach Galla und über die PA 37 und PA 22 nach Jägerwirth.
Von dort dann weiter über die PA 11 zur Staatsstraße 2118 bei Rehschaln und auf der St 2118 bis nach Passau.


Im Zuge der Baumaßnahme werden Entwässerungseinrichtungen saniert, sowie der bituminöse Fahrbahnaufbau und das Straßenbankett erneuert, ebenso die Straßenausstattung.
Da die Arbeiten dazu teilweise witterungsabhängig sind und nur zu niederschlagsfreien Zeiten ausgeführt werden können, sind bei schlechter Wetterlage Terminverschiebungen die Folge.


Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeit und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecke.

Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden.

Autor: PM/frg