09.07.2012 Ortenburg

Erst Hecke umgefahren, dann Unfallflucht

Abgefallenes Kennzeichen entlarvt Verkehrsrowdy!


Am Sonntag fuhr in Oberiglbach bei Ortenburg ein Autofahrer eine Gartenhecke um und danach einfach davon. Sein Pech: An der Unfallstelle blieb das vordere Kennzeichenschild liegen.

Gegen 8 Uhr hörte ein Hausbewohner einen Rumpler vor dem Haus. Als er später nachsah stellte er fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug von der Straße abgekommen war, die Hecke vor dem Haus überfahren hatte und gerade noch an der Hausmauer vorbeigeschlittert war. Die Sträucher waren leicht beschädigt.

 

Der Fahrer des Wagens war jedoch einfach davongefahren, obwohl ein Schaden in Höhe von rund 300 Euro entstanden war. Sein Pech: Bei dem Unfall wurde das vordere Kennzeichenschild des Autos abgerissen und blieb an der Unfallstelle zurück.

 

An der Adresse des Fahrzeughalters konnte eine Polizeistreife später das Verursacherfahrzeug ausfindig machen. Der Wagen wies entsprechende Unfallspuren auf. Das vordere Autokennzeichen fehlte. Nach ersten Ermittlungen war der Sohn des Halters mit dem Auto unterwegs. Gegen den jungen Mann wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. An seinem Auto dürfte ein Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro entstanden sein.