19.03.2017

Trunkenheitsfahrt

1,44 Promille, da fiel ein 33-Jähriger der Polizei auf

Alkohol am Steuer
Am Sonntagmorgen, 19. März, gegen 4.45 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung der PI Regensburg-Süd ein 33-Jähriger aus dem Landkreis, der im Bereich der Langobardenstraße mit seinem Pkw unterwegs war, aufgrund seiner Fahrweise auf.

Der junge Fahrer wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei einem durchgeführten Alkoholtest konnte ein Wert von 1,44 Promille festgestellt werden. Nach erfolgter Blutentnahme wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt, die Weiterfahrt unterbunden. Gegen den Mann wird ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.