18.03.2017 Regensburg

Bildung

Die Regensburger Domspatzen präsentierten sich beim Tag der offenen Tür


Foto: Staudinger
Am Samstag, 11. März, war von 10.30 bis 14 Uhr bei den Regensburger Domspatzen einiges geboten. Chor, Gymnasium und Internat hatten zu einem Tag der offenen Tür eingeladen.

Ab  10.30 Uhr fand eine öffentliche Chorprobe der Domspatzen unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner im Wolfgang-Saal statt.

 

Etwa 40 Familien mit sangesfreudigen Kindern, darunter auch Kinder aus den Vorchören und der Grundschule der Domspatzen, besuchten diesen zweiten Tag der offenen Tür bei den Domspatzen. Besodners beeindruckt waren die Besucher von der qualitativ hochwertigen Ausbildung, vor allem auch im naturwissenschaftlich-technischen Zweig. Diese wurde bereits durch zahlreiche Preise bei den verschiedensten Wettbewerber, unter anderem bei "Jugend forscht" unter Beweis gestellt. Auch zahlreiche "Jugend musiziert"-Preisträger kommen jedes Jahr aus den Reihen der Domspatzen.

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
38 Bildern



Die enge Verzahnung von Unterricht und professioneller Tagesbetreuung hat bei den Domspatzen Tradition. Die individuelle Förderung der Schüler und Sänger ist eine besondere Stärke der Einrichtung, was auch die Elternbeiratsvorsitzende Petra Pfaffenheuser betonte. Schließlich fanden sich zwölf Bewerber ein, um dem Domkapellmeister und den Chorleitern vorzusingen, um ihre Musikalität testen zu lassen.

Autor: uh / pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: