13.10.2017 Pfarrkirchen

Betrug

Mit Fake-Facebook-Account Handydaten erschlichen

Computer www Suchmaschine
Foto: 123rf.com
Pfarrkirchnerin wurde mittels eines gefälschten Facebook-Accounts Opfer von Betrügern.

Am 12. Oktober erstattete eine Pfarrkirchnerin Anzeige, da sie bei der Durchsicht ihrer Handyrechnung feststellte, dass dort unberechtigt 59 Euro verfügt wurden. Wie sich herausstellte, wurde ein Fake-Facebook-Account ihrer Freundin erstellt. Mittels diesem wurde eine Freundschaftsanfrage an die Anzeigeerstatterin versandt, mit der Bitte um die Handynummer.

 

Als diese weitergegeben wurde, wurde nach einer vierstelligen Nummer gefragt, welche „versehentlich“ auf die übermittelte Handynummer gesandt wurde. Als auch diese weitergegeben wurde, wurde durch den oder die Täter ein Einkauf in Höhe von 59 Euro getätigt, welcher über die übermittelte Handynummer abgerechnet wurde.

 


In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, bei Freundschaftsanfragen von bereits bestehenden Freunden nachzufragen, warum eine erneute Freundschaftsanfrage eingeht. Freundschaftsanfragen von fremden Personen sollten nicht, bzw. erst nach eingehender Überprüfung angenommen werden.

Autor: bf

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: