09.03.2017 Nittenau

Vogelrettung

Nittenauer Hortkinder retten Gimpel-Weibchen 'Maxi'

Nittenauer Hortkinder retten Gimpel-Weibchen 'Maxi'
Foto: Johanniter
Die Kinder im Johanniter-Kinderhort "Weltenbummler" in Nittenau bewiesen vor Kurzem ganz besonderes Engagement.

Beim täglichen Spielen im Garten entdeckten die Kinder einen kleinen Vogel am Boden. Schnell wurde klar, dass der Vogel wohl verletzt sein musste, da er nicht mehr von der Stelle kam. Direkt wurde eine Erzieherin zur Hilfe gerufen und gemeinsam wurde der Vogel in Sicherheit gebracht.

In einer Kiste, die die Kinder liebevoll mit Zweigen und Futter ausstatteten, fand der besondere Gast vorübergehenden Unterschlupf. In kürzester Zeit wurde der Schützling der neue Liebling im Kinderhort und wurde auf den Namen Maximilian getauft. Damit dem kleinen Vogel so schnell wie möglich weitergeholfen werden konnte, suchten die Erzieherinnen den Kontakt zu einer Auffangstation für Vögel. Kurz darauf wurde der kleine Maximilian zur Vogelstation des Landesbunds für Vogelschutz nach Regenstauf gefahren, wo er bereits erwartet wurde.

Zur Überraschung der „Weltenbummler“ stellte sich heraus, dass es sich bei ihrem kleinen Maximilian um ein Gimpel-Weibchen handelte, das selbstverständlich zu „Maxi“ umgetauft wurde.

Weitere Informationen über den Johanniter Kinderhort „Weltenbummler“ finden Sie unter www.johanniter.de/ostbayern und bei Hortleitung Monique Zumbrink unter 09436 301044 und unter monique.zumbrink@johanniter.de.

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: