17.04.2017 Bogen

Er wollte sich den Fahrlehrer sparen

Asylbewerber macht Bogener Stadtplatz zum Verkehrsübungsgelände

Polizei, Polizist
Foto: Marcel Mayer
Am Wochenende staunten die Polizeibeamten in Bogen nicht schlecht: Ein junger Asylbewerber übte auf dem Stadtplatz das Autofahren.

Am Karsamstag gegen 19.30 Uhr, fiel einem Passanten auf dem Bogener Stadtplatz ein Autofahrer auf, da dieser aufgrund mangelnder Fahrkenntnisse seinen Pkw immer wieder abwürgte und immer nur wenige Meter fuhr. Die herbeigerufene Streife stellte fest, dass der Fahrer, ein 22 jährige Asylbewerber, keinen Führerschein hatte und sich durch diese Übungen , ausgerechnet am Bogener Stadtplatz,  offenbar die Fahrschule sparen wollte.
 

Autor: pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: