16.03.2017 Straubing

59-Jähriger flippt im Straubinger Stadtpark aus

Mit gezücktem Messer Passanten angepöbelt

Polizei, Polizist
Foto: Marcel Mayer
Sein aggressives Verhalten gegenüber der Polizei in Straubing endete für einen 59-Jährigen am Mittwochnachmittag mit der Einweisung in eine Spezialklinik.

Ein 59-Jähriger war am späten Mittwochnachmittag mit einem Messer im Straubinger Stadtpark unterwegs. Gegen 18.30 Uhr sprach er im Park auf Höhe der Schildhauerstraße einen 52-Jährigen Passanten aggressiv an und hielt das Messer dabei in seiner Hand. Der Geschädigte ging weiter und verständigte unverzüglich die Polizei. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der 59-Jährige noch in diesem Bereich des Stadtparks angetroffen werden. Das Messer hatte er in eine Tasche seiner Hose gesteckt. Auf Anweisungen der eingesetzten Beamten reagierte er nicht. Da er weiterhin äußerst aggressiv war, musste er schließlich überwältigt werden. Aufgrund seines psychischen Ausnahmezustandes wurde er in eine Spezialklinik eingewiesen. 

Autor: mr/pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: