20.04.2017 Straubing

Pole (27) in U-Haft

Wilde Verfolgungsjagd: Großeinsatz der Polizei bei Straubing

Blaulicht Polizei
Wilde Verfolgungsjagd bei Straubing!

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, am 19.04.2017 gegen 01:40 Uhr wollte eine Streife der Straubinger Polizei im Straubinger Osten ein verdächtiges Auto kontrollieren. Der Fahrzeugführer gab sofort Gas und raste auf der Kreisstraße in Richtung Bogen. Im Laufe der Flucht kam der Flüchtige mit dem blauen Opel Insignia aufgrund deutlich überhöhter Geschwindigkeit an einer Einmündung von der Fahrbahn ab und fuhr in ein angrenzendes Feld. Anschließend flüchtete er zu Fuß vom Unfallort und versteckte sich in einem nahegelegenen landwirtschaftlichen Anwesen. Mehrere Streifen der Straubinger Polizei und benachbarter Dienststellen fanden den Mann schließlich in einem Holzverschlag. Der Flüchtende ein 27-jähriger Pole, wurde vorläufig festgenommen und der Pkw im Wert von ca. 15.000 Euro sichergestellt.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen der Polizei wurde bekannt, dass in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bei einem Autohaus in Eching, Landkreis Freising, zwei Opel Insignia, beide in blauer Farbe, sowie zwei Kennzeichenpaare, die sich an anderen Firmenfahrzeugen befanden, entwendet wurden. Bei einem der Fahrzeuge handelte es sich um den vom 27-jährigen Polen geführten Insignia, an dem auch ein gestohlener Kennzeichensatz angebracht war. Von dem zweiten gestohlenen Opel Insignia fehlt bisher jede Spur.

Der festgenommene Pole wurde zwischenzeitlich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Erding vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

Autor: dc/sw

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: