01.07.2012 Bogen

Trotz schwerer Erkrankung

Patient flüchtet aus der Klinik in Bogen: "Ich kann da nicht schlafen"

Blaulicht
Foto: Polizeipräsidium Obb.
Ein schwer erkrankter Mann (54) ist am späten Freitagabend aus der Klinik Bogen geflüchtet – mit einer durchaus eigenwilligen Begründung.

Am späten Freitagabend wurde die Polizei von einem Mitarbeiter der Klinik Bogen alarmiert, weil ein 54-jähriger Diabetespatient nach einem Streit mit einem anderen Patienten das Krankenhaus verlassen hatte, obwohl eine ärztliche Behandlung dringend erforderlich war. Da eine akute Gefährdung für den flüchtigen Patienten nicht ausgeschlossen werden konnte, fuhr eine Polizeistreife zu seiner Wohnadresse in Schwarzach und traf den Mann dort an. Als Grund für sein Verschwinden aus dem Krankenhaus gab er an, dass er dort nur schlecht schlafen könne. Von den eingesetzten Streifenbeamten konnte er überredet werden, ins Krankenhaus zurückzukehren.

Autor: dc/sw

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: