Im Konflikt um ihre Unabhängigkeitsbestrebungen droht der Region Katalonien eine Zwangsverwaltung durch Madrid. Die Zentralregierung berief für Samstag eine Dringlichkeitssitzung ein, um konkrete Maßnahmen zum Entzug der Autonomie zu beschließen.

Im Konflikt um ihre Unabhängigkeitsbestrebungen droht der Region Katalonien eine Zwangsverwaltung durch Madrid. Die Zentralregierung berief für Samstag eine Dringlichkeitssitzung ein, um konkrete Maßnahmen zum Entzug der Autonomie zu beschließen. mehr ...

Das gegenseitige Beschnuppern der Jamaika-Parteien im Berliner Regierungsviertel geht weiter: Grüne und FDP trafen sich zu einem ersten Gespräch über eine gemeinsame Regierungsbildung. Beide Seiten betonten, sich erst einmal kennenlernen zu müssen.

FDP und Grüne haben ein vorsichtig optimistisches Fazit nach ihrem ersten Sondierungsgespräch gezogen. "Die Atmosphäre scheint mir geeignet, auch auszuloten, was dort weiter möglich sein könnte", sagte FDP-Generalsekretärin Nicola Beer. mehr ...

Die spanische Zentralregierung kann im Katalonien-Konflikt mit der Unterstützung der EU-Partnerländer rechnen.

Die spanische Zentralregierung kann im Katalonien-Konflikt mit der Unterstützung der EU-Partner rechnen. Zum Auftakt des EU-Gipfels stellten sich Kanzlerin Merkel, Frankreichs Präsident Macron und weitere EU-Chefs klar hinter die Position Madrids. mehr ...

Angst vor Spinnen und Schlangen scheint angeboren zu sein. Schon sechsmonatige Babys zeigten beim Anblick ihrer Bilder Stressreaktionen, berichteten Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften.

Angst vor Spinnen und Schlangen scheint angeboren zu sein. Schon sechsmonatige Babys zeigten beim Anblick ihrer Bilder Stressreaktionen, berichteten Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften. mehr ...

Der designierte sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) will die Union im Freistaat weiter auf konservativem Kurs halten. Er selbst sehe sich "mit beiden Beinen fest in der Mitte", sagte der 42-Jährige nach einer Sitzung der CDU-Landtagsfraktion, die sich am Donnerstag in Dresden mehrheitlich für Kretschmer als Nachfolger von Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) aussprach. Kretschmer kündigte an, er wolle künftig "stärker als bisher mit den Menschen im Freistaat ins Gespräch kommen"

Der designierte sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) will die Union im Freistaat weiter auf konservativem Kurs halten. Er selbst sehe sich "mit beiden Beinen fest in der Mitte", sagte der 42-Jährige in Dresden. mehr ...

Die Empörung über die Gehaltsgarantie für Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann hält an.

Berlin (AFP)

Entrüstung über Gehaltsgarantie für Air-Berlin-Chef Winkelmann

Die Empörung über die Gehaltsgarantie für Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann hält an. Winkelmann ist seit Februar Chef von Air Berlin, die Airline ist mittlerweile insolvent. mehr ...

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich im Katalonien-Konflikt klar hinter die Zentralregierung in Madrid gestellt. "Wir schauen dort sehr genau hin und unterstützen die Position der spanischen Regierung", sagte Merkel beim EU-Gipfel in Brüssel.

Brüssel (AFP)

Merkel stellt sich im Katalonien-Konflikt klar hinter Madrid

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich im Katalonien-Konflikt klar hinter die Zentralregierung in Madrid gestellt. "Wir schauen dort sehr genau hin und unterstützen die Position der spanischen Regierung", sagte Merkel beim EU-Gipfel in Brüssel. mehr ...

An neuen Protesten gegen die Änderung des Arbeitsrechts in Frankreich haben sich deutlich weniger Menschen beteiligt als zuvor: Im südfranzösischen Marseille gingen laut Gewerkschaft CGT 20.000 Demonstranten auf die Straße, in Paris waren es 25.000.

Paris (AFP)

Gesunkene Beteiligung an Protest gegen Änderung des Arbeitsrechts in Frankreich

An neuen Protesten gegen die Änderung des Arbeitsrechts in Frankreich haben sich deutlich weniger Menschen beteiligt als zuvor: Im südfranzösischen Marseille gingen laut Gewerkschaft CGT 20.000 Demonstranten auf die Straße, in Paris waren es 25.000. mehr ...

In der Diskussion um den Umgang mit straffällig gewordenen Zuwanderern haben mehrere Ministerpräsidenten und Innenminister der Länder mehr Unterstützung von der Bundesregierung gefordert. Die Ministerpräsidenten kamen in Saarbrücken zusammen.

Saarbrücken (AFP)

Ministerpräsidenten fordern konsequentere Abschiebung krimineller Zuwanderer

In der Diskussion um den Umgang mit straffällig gewordenen Zuwanderern haben mehrere Ministerpräsidenten und Innenminister der Länder mehr Unterstützung von der Bundesregierung gefordert. Die Ministerpräsidenten kamen in Saarbrücken zusammen. mehr ...

Weltweit sterben jeden Tag 15.000 Kinder unter fünf Jahren an vermeidbaren Krankheiten. Dies bedeute bis zum Jahr 2030 mehr als 60 Millionen Todesfälle unter kleinen Kindern, heißt es in einem UN-Bericht.

Neu Delhi (AFP)

UN-Bericht: Täglich sterben 15.000 kleine Kinder an vermeidbaren Krankheiten

Weltweit sterben jeden Tag 15.000 Kinder unter fünf Jahren an vermeidbaren Krankheiten. Dies bedeute bis zum Jahr 2030 mehr als 60 Millionen Todesfälle unter kleinen Kindern, heißt es in einem UN-Bericht. mehr ...

Der österreichische Wahlsieger Sebastian Kurz will sein Land als Bundeskanzler nicht enger an die Gruppe der EU-kritischen Staaten Osteuropas binden. Vielmehr wolle er sich um die Bildung einer "proeuropäischen Regierung" bemühen, sagte Kurz bei einem Besuch in Brüssel.

Brüssel (AFP)

Kurz will keinen Beitritt Österreichs zu EU-kritischer Visegrad-Gruppe

Der österreichische Wahlsieger Sebastian Kurz will sein Land als Bundeskanzler nicht enger an die Gruppe der EU-kritischen Staaten Osteuropas binden. Vielmehr will er sich um die Bildung einer "proeuropäischen Regierung" bemühen. mehr ...

Die Belästigungs- und Vergewaltigungsvorwürfe gegen den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein haben einen Aufschrei in aller Welt ausgelöst. Nun hat auch Deutschlands Missbrauchsbeauftragter Johannes-Wilhelm Rörig zu einer Debatte aufgerufen.

Berlin (AFP)

Missbrauchsbeauftragter fordert mehr Engagement gegen sexuelle Gewalt

Die Belästigungs- und Vergewaltigungsvorwürfe gegen den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein haben einen Aufschrei in aller Welt ausgelöst. Nun hat auch Deutschlands Missbrauchsbeauftragter Johannes-Wilhelm Rörig zu einer Debatte aufgerufen. mehr ...

Bei der ersten Sondierungsrunde mit der FDP erwarten die Grünen schwierige Gespräche über die Klimapolitik. Das sagten Parteichef Cem Özdemir und Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt am Donnerstag in Berlin kurz vor Beginn des Treffens.

Berlin (AFP)

Grüne sehen in Klimapolitik wenig Gemeinsamkeiten mit der FDP

Bei der ersten Sondierungsrunde mit der FDP erwarten die Grünen schwierige Gespräche über die Klimapolitik. Gemeinsamkeiten sehe er in den Bereichen Digitalisierung und Bürgerrechte, sagte Parteichef Cem Özdemir kurz vor Beginn des Treffens. mehr ...

In Saarbrücken sind die Ministerpräsidenten der Länder zu ihrer Jahreskonferenz zusammengekommen. Für die zweitägigen Beratungen der Länderchefs auf Schloss Halberg geht es etwa um Verbesserungen bei der Mobilfunkqualität und beim Breitbandausbau.

Saarbrücken (AFP)

Ministerpräsidenten beraten in Saarbrücken

In Saarbrücken sind die Ministerpräsidenten der Länder zu ihrer Jahreskonferenz zusammengekommen. Für die zweitägigen Beratungen der Länderchefs auf Schloss Halberg geht es etwa um Verbesserungen bei der Mobilfunkqualität und beim Breitbandausbau. mehr ...

Wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg muss sich mehr als die Hälfte der Einwohner Helgolands vorübergehend in Sicherheit bringen. Etwa 800 Menschen seien betroffen, teilte die Polizei mit.

Helgoland (AFP)

Mehr als die Hälfte der Bewohner Helgolands von Bombenentschärfung betroffen

Wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg muss sich mehr als die Hälfte der Einwohner Helgolands vorübergehend in Sicherheit bringen. Etwa 800 Menschen seien betroffen, teilte die Polizei mit. mehr ...

In einer großangelegten Studie haben Forscher einen dramatischen Rückgang der Zahl geflügelter Insekten in Deutschland dokumentiert. In 27 Jahren schrumpfte ihr Bestand um drei Viertel. Umweltschützer forderten einen Kurswechsel in der Agrarpolitik.

Hamburg (AFP)

Forscher weisen dramatisches Insektensterben in Deutschland nach

In einer großangelegten Studie haben Forscher einen dramatischen Rückgang der Zahl geflügelter Insekten in Deutschland dokumentiert. In 27 Jahren schrumpfte ihr Bestand um drei Viertel. Umweltschützer forderten einen Kurswechsel in der Agrarpolitik. mehr ...

Kurz vor Beginn des EU-Gipfels in Brüssel hat die britische Premierministerin Theresa May eine Geste des guten Willens an die drei Millionen EU-Bürger in ihrem Land gerichtet.

London (AFP)

May sichert EU-Bürgern in Großbritannien Bleiberecht auch nach dem Brexit zu

Kurz vor Beginn des EU-Gipfels in Brüssel hat die britische Premierministerin May eine Geste des guten Willens an die drei Millionen EU-Bürger in ihrem Land gerichtet. mehr ...

Junge Menschen können in Deutschland mittlerweile zwischen rund 19.000 Studiengängen wählen. Damit stehen ihnen etwa 1900 Möglichkeiten mehr als vor drei Jahren zur Verfügung, wie eine Studie des Centrums für Hochschulentwicklung ergab.

Gütersloh (AFP)

Immer mehr Studiengänge in Deutschland

Junge Menschen können in Deutschland mittlerweile zwischen rund 19.000 Studiengängen wählen. Damit stehen ihnen etwa 1900 Möglichkeiten mehr als vor drei Jahren zur Verfügung, wie eine Studie des Centrums für Hochschulentwicklung ergab. mehr ...

Nach einem Nackt-Auftritt vor der Mona Lisa im Louvre ist die Performance-Künstlerin Déborah de Robertis von einem Gericht in Paris freigesprochen worden. Die Richter befanden, es habe sich um einen "künstlerischen Akt" gehandelt und nicht um Exhibitionismus.

Paris (AFP)

Pariser Gericht spricht Mona-Lisa-Exhibitionistin frei

Nach einem Nackt-Auftritt vor der berühmten Mona Lisa im Pariser Louvre ist die Performance-Künstlerin Déborah de Robertis von einem Gericht in Paris freigesprochen worden. Die Frau hatte ihre Vagina vor dem berühmten Bildnis entblößt. mehr ...

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier fürchtet Sicherheitsrisiken durch ein mögliches Jamaika-Bündnis. Mit der SPD habe die Union zuletzt mehr auf den Weg bringen können als er von FDP und Grünen erwarte, erklärte Caffier.

Hannover (AFP)

CDU-Innenminister sieht Koalition mit FDP und Grünen als Sicherheitsrisiko

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier fürchtet Sicherheitsrisiken durch ein mögliches Jamaika-Bündnis. Mit der SPD habe die Union zuletzt mehr auf den Weg bringen können als er von FDP und Grünen erwarte, erklärte Caffier. mehr ...

In der niedersächsischen FDP gibt es Ärger wegen der Absage an eine Koalition mit SPD und Grünen nach der Landtagswahl. Kritik kam vom früheren Generalsekretär der Bundes-FDP und Chef des Stadtverbands Hannover der Liberalen, Patrick Döring.

Hannover (AFP)

Ärger in niedersächsischer FDP wegen Absage an Koalition mit SPD und Grünen

In der niedersächsischen FDP gibt es Ärger wegen der Absage an eine Koalition mit SPD und Grünen nach der Landtagswahl. Kritik kam vom früheren Generalsekretär der Bundes-FDP und Chef des Stadtverbands Hannover der Liberalen, Patrick Döring. mehr ...

Nach dem angekündigten Rücktritt des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich wird über die Richtung der CDU diskutiert. Der CDU-Fraktionschef im Landtag, Frank Kupfer, forderte, die Partei müsse "ein Stückchen nach rechts rücken".

Berlin (AFP)

Sächsischer Fraktionschef: CDU muss wieder "ein Stückchen nach rechts rücken"

Nach dem angekündigten Rücktritt des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich wird über die Richtung der CDU diskutiert. Der CDU-Fraktionschef im Landtag, Frank Kupfer, forderte, die Partei müsse "ein Stückchen nach rechts rücken". mehr ...

Die Regierung von Myanmar hat nach Einschätzung zweier UN-Sonderberichterstatter im Umgang mit der muslimischen Minderheit der Rohingya gegen ihre internationalen Verpflichtungen verstoßen und deren Angehörige nicht vor Gräueltaten geschützt.

New York (AFP)

UN-Berichterstatter werfen Myanmar Versagen im Umgang mit Rohingya vor

Die Regierung von Myanmar hat nach Einschätzung zweier UN-Sonderberichterstatter im Umgang mit der muslimischen Minderheit der Rohingya gegen ihre internationalen Verpflichtungen verstoßen und deren Angehörige nicht vor Gräueltaten geschützt. mehr ...

Die spanische Region Katalonien hat bis Donnerstag (10 Uhr MESZ) Zeit, auf die Unabhängigkeit zu verzichten - sonst droht der Verlust ihrer Autonomierechte.

Madrid (AFP)

Spaniens Frist für Katalonien für Verzicht auf Unabhängigkeit läuft aus

Heute (10.00 Uhr) endet das Ultimatum der spanischen Zentralregierung an die katalanische Regionalregierung für einen ausdrücklichen Verzicht auf eine Unabhängigkeitserklärung. Der Region droht der Entzug ihrer Autonomierechte mehr ...

Die EU-Staats- und Regierungschefs beraten bei ihrem Gipfel am Donnerstag zunächst über die Digitalisierung, die Flüchtlingskrise und die Verteidigungspolitik.

Brüssel (AFP)

EU-Gipfel tagt zu Flüchtlingskrise, Nordkorea und Türkei

Die EU-Staats- und Regierungschefs beraten bei ihrem Gipfel unächst über die Digitalisierung, die Flüchtlingskrise und die Verteidigungspolitik (15.00 Uhr). Am Freitag geht es um den Brexit. mehr ...

Polizeischild, Schild Polizei

Durchgreifen der Behörden

Mehr als 3.250 Personen in Bayern als Reichsbürger identifiziert

"Die Reichsbürgerszene wird in Bayern weiter konsequent aufgeklärt. Gegenüber den identifizierten Reichsbürgern greifen die bayerischen Sicherheitsbehörden hart durch." Das hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann am Mittwoch, 18. Oktober, deutlich gemacht. mehr ...

Rettungshubschrauber "Christoph 20" aus Bayreuth

Standort Bayreuth

Rettungshubschrauber 'Christoph 20' hob zum 50.000. Mal ab

Der seit 36 Jahren in Bayreuth stationierte Rettungshubschrauber der ADAC Luftrettung, "Christoph 20", ist am Dienstag, 17. Oktober, zu seinem 50.000. Einsatz gestartet. mehr ...

Franziska Storz, Tilmann Schoeberl

Fernsehen

'Jetzt red i' in Weiden: 'Nach der Wutwahl – jetzt muss die Politik liefern!'

Knapp vier Wochen ist die Bundestagswahl her. Fazit: Die politische Landschaft in Deutschland hat sich gewandelt. Die großen Parteien mussten herbe Verluste einstecken und mit der AfD zieht erstmals eine Partei rechts von der Union ins Parlament ein. mehr ...

Freundliche Worte, guter Wille und Hinweise auf erwartete Schwierigkeiten bei Jamaika: Nach einem ersten Abtasten haben sich Union, FDP und Grüne am Mittwoch grundsätzlich zufrieden gezeigt. "Nicht schlecht für den ersten Tag", sagte CSU-Chef Horst Seehofer.

Berlin (AFP)

CDU, CSU und FDP ziehen positives Fazit nach erstem Jamaika-Treffen

Freundliche Worte, guter Wille und Hinweise auf erwartete Schwierigkeiten bei Jamaika: Nach einem ersten Abtasten haben sich Union, FDP und Grüne am Mittwoch grundsätzlich zufrieden gezeigt. "Nicht schlecht für den ersten Tag", sagte CSU-Chef Horst Seehofer. mehr ...

Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) hat seinen Rücktritt angekündigt. Er werde sein Amt im Dezember "in jüngere Hände übergeben", erklärte Tillich in Dresden.

Dresden (AFP)

Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt nach Wahlschlappe gegen AfD zurück

Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) hat seinen Rücktritt angekündigt. Er will auch als CDU-Landesvorsitzender zurücktreten. Nachfolger soll der sächsische CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer werden. mehr ...

Die Fronten zwischen Madrid und Barcelona bleiben verhärtet. Spaniens Ministerpräsident Rajoy droht den Katalanen offen mit dem Entzug der Autonomie, sollte die Regionalregierung bis Donnerstagmorgen nicht ausdrücklich der Unabhängigkeit entsagen.

Madrid (AFP)

Countdown im Konflikt zwischen Madrid und Barcelona läuft

Die Fronten zwischen Madrid und Barcelona bleiben verhärtet. Spaniens Ministerpräsident Rajoy droht den Katalanen offen mit dem Entzug der Autonomie, sollte die Regionalregierung bis Donnerstagmorgen nicht ausdrücklich der Unabhängigkeit entsagen. mehr ...

CSU-Chef Horst Seehofer hat sich grundsätzlich zufrieden mit den ersten Sondierungsgesprächen über eine mögliche Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen gezeigt. "Nicht schlecht für den ersten Tag", sagte Seehofer am Abend in Berlin.

Berlin (AFP)

Seehofer zufrieden nach ersten Sondierungen zu Jamaika

CSU-Chef Horst Seehofer hat sich grundsätzlich zufrieden mit den ersten Sondierungsgesprächen über eine mögliche Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen gezeigt. "Nicht schlecht für den ersten Tag", sagte Seehofer am Abend in Berlin. mehr ...

Der Umgang von US-Präsident Donald Trump mit dem Schicksal gefallener Soldaten lässt die Stürme der Empörung immer weiter anschwellen. Laut Zeugenberichten fertigte Trump die Witwe eines Soldaten rüde am Telefon ab. Ihr Mann habe sicherlich "gewusst, worauf er sich einließ", soll er der Frau gesagt haben.

Washington (AFP)

Entrüstung über Trumps Umgang mit Schicksal gefallener Soldaten

Der Umgang von US-Präsident Donald Trump mit dem Schicksal gefallener Soldaten lässt die Stürme der Empörung immer weiter anschwellen. Laut Zeugenberichten fertigte Trump die Witwe eines Soldaten rüde am Telefon ab. Ihr Mann habe sicherlich "gewusst, worauf er sich einließ", soll er der Frau gesagt haben. mehr ...

Daniele in der Generalprobe zum Halbfinale

Dschungelcamp

DSDS machte ihn berühmt – geht Daniele Negroni jetzt in den Dschungel?

Angeblich steht es fest: Der ehemalige Thalmassinger Daniele Negroni, der 2012 den zweiten Platz bei "Deutschland sucht den Superstar" belegte, soll ein Kandidat für das Dschungelcamp 2018 sein. mehr ...

Kenias Oppositionsführer Raila Odinga hat seine Anhänger zu Massenprotesten bei der neu angesetzten Präsidentschaftswahl am 26. Oktober aufgerufen. Odinga sprach am Mittwoch vor tausenden Unterstützern der kenianischen Hauptstadt Nairobi.

Nairobi (AFP)

Kenias Oppositionsführer ruft zu Massenprotest bei Präsidentschaftswahl auf

Kenias Oppositionsführer Raila Odinga hat seine Anhänger zu Massenprotesten bei der neu angesetzten Präsidentschaftswahl am 26. Oktober aufgerufen. Odinga sprach am Mittwoch vor tausenden Unterstützern der kenianischen Hauptstadt Nairobi. mehr ...

Bei den Brexit-Gesprächen geht die Bundesregierung nicht davon aus, dass der Streit um die milliardenschweren Finanzforderungen an Großbritannien eine Einigung letztlich verhindern wird.

Brüssel (AFP)

Berlin: Finanzfrage in Brexit-Gesprächen "vielleicht nicht so wichtig"

Vor dem EU-Gipfel stecken die Brexit-Gespräche mit London stecken fest - vor allem in den Finanzfragen. Die Bundesregierung ließ vorsorglich verlauten, dass der Streit um die milliardenschweren Finanzforderungen "vielleicht nicht so wichtig" sei. mehr ...

Tod, Trauer

Grausames Verbrechen

Mutter verbrennt ihre Kinder bei lebendigem Leibe und filmt die Tat

Eine vierfache Mutter aus Atlanta soll zwei ihrer Söhne bei lebendigem Leibe im Ofen verbrannt haben. Die Tat soll sie auf Video festgehalten und dem Vater der Kinder geschickt haben. mehr ...

Kurz vor dem geplanten Inkrafttreten neuer harscher US-Einreisebeschränkunen haben Richter das Vorhaben von Präsident Donald Trump abgeblockt. Zwei Richter in den Bundesstaaten Hawaii und Maryland setzten das Dekret großteils außer Kraft. Es sah Einreiseverbote für Bürger aus sechs mehrheitlich muslimischen Staaten vor.

Washington (AFP)

US-Richter fahren Trump erneut bei Einreiseverboten in die Parade

Kurz vor dem geplanten Inkrafttreten neuer harscher US-Einreisebeschränkunen haben Richter das Vorhaben von Präsident Donald Trump abgeblockt. Zwei Richter in den Bundesstaaten Hawaii und Maryland setzten das Dekret großteils außer Kraft. mehr ...

In nur 48 Stunden haben die Kurden praktisch alle Gebiete an die irakische Zentralregierung verloren, die sie seit 2003 unter ihre Kontrolle gebracht hatten.

Bagdad (AFP)

Irakische Armee verdrängt die Kurden aus fast allen umstrittenen Gebieten

In nur 48 Stunden haben die irakischen Regierungstruppen praktisch alle Gebiete wieder eingenommen, die die Kurden seit 2003 unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Wegen der Krise sagten die Kurden die für den 1. November geplanten Wahlen ab. mehr ...

Das französische Parlament hat das neue Anti-Terror-Gesetz besiegelt, das den Behörden auf Dauer erweiterte Befugnisse einräumt. Staatschef Macron rief zu einer harten Anwendung der neuen Vorgaben auf, die am 1. November in Kraft treten können.

Paris (AFP)

Französisches Parlament besiegelt neues Anti-Terror-Gesetz

Das französische Parlament hat das neue Anti-Terror-Gesetz besiegelt, das den Behörden auf Dauer erweiterte Befugnisse einräumt. Staatschef Macron rief zu einer harten Anwendung der neuen Vorgaben auf, die am 1. November in Kraft treten können. mehr ...

Im Verfahren gegen den mutmaßlichen Schweizer Spion Daniel M. streben das Gericht sowie Anklage und Verteidigung eine Verständigung an. Wie der Vorsitzende Richter Josef Bill sagte, soll M. dazu "glaubwürdige und nachvollziehbare Angaben" machen.

Frankfurt/Main (AFP)

Mutmaßlicher Schweizer Spion könnte mit Bewährungsstrafe davonkommen

Im Verfahren gegen den mutmaßlichen Schweizer Spion Daniel M. streben das Gericht sowie Anklage und Verteidigung eine Verständigung an. Wie der Vorsitzende Richter Josef Bill sagte, soll M. dazu "glaubwürdige und nachvollziehbare Angaben" machen. mehr ...

Das Bundeskabinett hat in Berlin die Verlängerung der Mandate für insgesamt sieben Auslandseinsätze der Bundeswehr auf den Weg gebracht. Die Mandate würden sonst Ende Dezember oder Ende Januar auslaufen. Bei den Bundeswehrmandaten, die verlängert werden sollen, geht es auch um die Ausbildungsmission der Bundeswehr für kurdische Peschmerga im Irak. Diese ist wegen der aktuellen Kämpfe zwischen irakischen Regierungstruppen und Kurden in der Region umstritten.

Berlin (AFP)

Kabinett bringt Verlängerung von Mandaten für Bundeswehreinsätze auf den Weg

Sieben laufende Auslandseinsätze der Bundeswehr sollen ins neue Jahr hinein verlängert werden. Wegen der laufenden Bildung einer neuen Bundesregierung beschloss das Bundeskabinett aber nur, die Missionen lediglich um drei Monate verlängern zu wollen. mehr ...

CDU, CSU und FDP haben nach ihrer ersten Gesprächsrunde auf dem Weg zu einem Jamaika-Bündnis mit den Grünen ein positives Fazit gezogen. CDU-Generalsekretär Peter Tauber sprach von einem "ersten, sehr konstruktiven, guten Austausch".

Berlin (AFP)

CDU, CSU und FDP ziehen positives Fazit nach erstem Jamaika-Treffen

CDU, CSU und FDP haben nach ihrer ersten Gesprächsrunde auf dem Weg zu einem Jamaika-Bündnis mit den Grünen ein positives Fazit gezogen. CDU-Generalsekretär Peter Tauber sprach von einem "ersten, sehr konstruktiven, guten Austausch". mehr ...

Nach der Landtagswahl in Niedersachsen will die SPD in der nächste Woche mit ersten Sondierungsgesprächen über eine Regierungsbildung beginnen. Ab Dienstag sind nach Angaben eines Parteisprechers separate Treffen mit Grünen, FDP und CDU geplant.

Hannover (AFP)

SPD beginnt nächste Woche mit Gesprächen über Regierungsbildung in Niedersachsen

Nach der Landtagswahl in Niedersachsen will die SPD in der nächste Woche mit ersten Sondierungsgesprächen über eine Regierungsbildung beginnen. Ab Dienstag sind nach Angaben eines Parteisprechers separate Treffen mit Grünen, FDP und CDU geplant. mehr ...

Die Bundesbank kann sich vorerst weiterhin am milliardenschweren Anleihekaufprogramm der EZB beteiligen. Das Verfassungsgericht erklärte Eilklagen auf Erlass einer einstweiligen Anordnung zum Ausstieg aus dem Programm für gescheitert.

Karlsruhe (AFP)

Bundesbank darf sich vorerst weiter an EZB-Anleihekaufprogramm beteiligen

Die Bundesbank kann sich vorerst weiterhin am milliardenschweren Anleihekaufprogramm der EZB beteiligen. Das Verfassungsgericht erklärte Eilklagen auf Erlass einer einstweiligen Anordnung zum Ausstieg aus dem Programm für gescheitert. mehr ...

Für die Mitarbeiter der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin gibt es Hoffnung auf eine Transfergesellschaft. Aus der Politik und von Arbeitnehmervertretern kamen am Mittwoch dazu positive Signale.

Berlin (AFP)

Transfergesellschaft für Air-Berlin-Beschäftigte könnte doch noch kommen

Für die Mitarbeiter der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin gibt es Hoffnung auf eine Transfergesellschaft. Aus der Politik und von Arbeitnehmervertretern kamen am Mittwoch dazu positive Signale. mehr ...

In Peking ist am Mittwoch der nur alle fünf Jahre stattfindende Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas eröffnet worden. Xi hielt eine Rede vor den fast 2300 Delegierten.

Peking (AFP)

Chinas Staatschef Xi eröffnet Parteitag mit Kampfansage an politische Gegner

In China soll es nach dem Willen von Staatschef Xi Jinping auf absehbare Zeit keine Lockerung der politischen Verhältnisse geben: Mit einer Kampfansage an politische Gegner eröffnete Xi am Mittwoch den Parteitag der Kommunistischen Partei. mehr ...

Der unter Vergewaltigungs- und Missbrauchsverdacht stehende US-Filmproduzent Harvey Weinstein hat seinen letzten Posten in der von ihm mitgegründeten Firma aufgegeben.

Los Angeles (AFP)

Filmproduzent Harvey Weinstein verlässt Verwaltungsrat der Weinstein Company

Der unter Vergewaltigungs- und Missbrauchsverdacht stehende US-Filmproduzent Harvey Weinstein hat seinen letzten Posten in der von ihm mitgegründeten Firma aufgegeben. mehr ...

Im Prozess um den Erstickungstod von sechs jungen Menschen in einem Gartenhaus im unterfränkischen Arnstein hat sich der wegen fahrlässiger Tötung angeklagte Vater von zwei Opfern tief betroffen gezeigt. Er sprach von "fassungsloser Trauer".

Würzburg (AFP)

Prozess um Erstickungstod von sechs Jugendlichen in Gartenlaube begonnen

Im Prozess um den Erstickungstod von sechs jungen Menschen in einem Gartenhaus im unterfränkischen Arnstein hat sich der wegen fahrlässiger Tötung angeklagte Vater von zwei Opfern tief betroffen gezeigt. Er sprach von "fassungsloser Trauer". mehr ...

Der Sohn des ermordeten Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer, Hanns-Eberhard Schleyer, geht im September 2017 in Köln am Ort des Anschlages entlang. 40 Jahre nach dem RAF-Mord hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die damaligen Linksterroristen aufgerufen, ihr Schweigen über die Bluttaten der RAF zu brechen.

Berlin (AFP)

Steinmeier: RAF-Täter sollten ihr jahrelanges Schweigen brechen

40 Jahre nach dem RAF-Mord an Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die damaligen Linksterroristen aufgerufen, ihr Schweigen über die Bluttaten der RAF zu brechen. mehr ...

Mit der Anklageverlesung hat vor dem Oberlandesgericht in Frankfurt am Main der Prozess gegen einen mutmaßlichen Schweizer Spion wegen des Verdachts der geheimdienstlichen Agententätigkeit begonnen. Der 54-jährige Daniel M. kündigte eine Aussage an.

Frankfurt/Main (AFP)

Prozess gegen mutmaßlichen Schweizer Spion in Frankfurt am Main begonnen

Mit der Anklageverlesung hat vor dem Oberlandesgericht in Frankfurt am Main der Prozess gegen einen mutmaßlichen Schweizer Spion wegen des Verdachts der geheimdienstlichen Agententätigkeit begonnen. Der 54-jährige Daniel M. kündigte eine Aussage an. mehr ...

Dreieinhalb Wochen nach der Bundestagswahl beginnen die Sondierungsgespräche zur Bildung einer Jamaika-Koalition. Die Union kommt in Berlin in getrennten Gesprächen zunächst mit der FDP und danach mit den Grünen zusammen.

Berlin (AFP)

Sondierungsgespräche über Jamaika-Koalition beginnen

Dreieinhalb Wochen nach der Bundestagswahl beginnen die Sondierungsgespräche zur Bildung einer Jamaika-Koalition. Die Union kommt in Berlin in getrennten Gesprächen zunächst mit der FDP und danach mit den Grünen zusammen. mehr ...

Die Familie von Tom Petty hat sich mit einer privaten Trauerfeier in einem kalifornischen Yogi-Schrein von der US-Rocklegende verabschiedet. Petty war Anfang Oktober überraschend an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben.

Los Angeles (AFP)

Trauerfeier für US-Rocklegende Tom Petty in kalifornischem Yogi-Schrein

Die Familie von Tom Petty hat sich mit einer privaten Trauerfeier in einem kalifornischen Yogi-Schrein von der US-Rocklegende verabschiedet. Petty war Anfang Oktober überraschend an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. mehr ...

Mit einem Vereinsverbot und einer Großrazzia ist das Land Nordrhein-Westfalen gegen eine Hells-Angels-Gruppierung vorgegangen. Mehr als 700 Polizisten durchsuchten über 50 Wohnungen und Geschäftsräume in 16 Städten.

Düsseldorf (AFP)

Nordrhein-Westfalen verbietet Hells-Angels-Gruppierung

Mit einem Vereinsverbot und einer Großrazzia ist das Land Nordrhein-Westfalen gegen eine Hells-Angels-Gruppierung vorgegangen. Mehr als 700 Polizisten durchsuchten über 50 Wohnungen und Geschäftsräume in 16 Städten. mehr ...

Im Streit um das Gesundheitssystem in den USA haben sich Demokraten und Republikaner im US-Senat auf eine Zwischenlösung geeinigt. Der Kompromiss sieht vor, dass Versicherungsunternehmen zwei Jahre lang weiter subventioniert werden. 

Washington (AFP)

US-Senatoren einigen sich im Streit um "Obamacare" auf Zwischenlösung

Im Streit um das Gesundheitssystem in den USA haben sich Demokraten und Republikaner im US-Senat auf eine Zwischenlösung geeinigt. Der Kompromiss sieht vor, dass Versicherungsunternehmen zwei Jahre lang weiter subventioniert werden.  mehr ...

Vor dem Oberlandesgericht in Frankfurt am Main beginnt der Prozess gegen einen mutmaßlichen Schweizer Spion. Der 54-jährige Daniel M. soll im Zusammenhang mit dem Ankauf von Steuer-CDs deutsche Finanzbeamte ausgespäht haben.

Frankfurt/Main (AFP)

Mutmaßlicher Schweizer Spion in Frankfurt am Main vor Gericht

Vor dem Oberlandesgericht in Frankfurt am Main beginnt der Prozess gegen einen mutmaßlichen Schweizer Spion. Der 54-jährige Daniel M. soll im Zusammenhang mit dem Ankauf von Steuer-CDs deutsche Finanzbeamte ausgespäht haben. mehr ...

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hält am Mittwoch eine mit Spannung erwartete Rede zur Sicherheitslage im Land. Vor rund 500 Vertretern aus Polizei, Gendarmerie und Innenministerium will er die Grundzüge seiner Politik erläutern.

Paris (AFP)

Macron erläutert Sicherheitspläne vor Abstimmung über Anti-Terror-Gesetz

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hält am Mittwoch eine mit Spannung erwartete Rede zur Sicherheitslage im Land. Vor rund 500 Vertretern aus Polizei, Gendarmerie und Innenministerium will er die Grundzüge seiner Politik erläutern. mehr ...

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hält eine Rede zum 40. Todestag des von der Rote Armee Fraktion ermordeten Arbeitgeberpräsidenten Hanns-Martin Schleyer. Steinmeier äußert sich bei einer Veranstaltung im Berliner Schloss Bellevue.

Berlin (AFP)

Steinmeier spricht zu 40. Jahrestag von RAF-Mord an entführtem Schleyer

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hält eine Rede zum 40. Todestag des von der Rote Armee Fraktion ermordeten Arbeitgeberpräsidenten Hanns-Martin Schleyer. Steinmeier äußert sich bei einer Veranstaltung im Berliner Schloss Bellevue. mehr ...

Die Linkspartei hat eine Einigung in ihrem Machtkampf erzielt. Die Fraktionschefs Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch wurden am Dienstagabend auf einer Klausursitzung in Potsdam wiedergewählt.

Berlin (AFP)

Wagenknecht und Bartsch setzen sich im Machtkampf der Linken vorerst durch

Die Linkspartei hat eine Einigung in ihrem Machtkampf erzielt. Die Fraktionschefs Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch wurden am Dienstagabend auf einer Klausursitzung in Potsdam wiedergewählt. Zuvor hatten die beiden Parteichefs Bernd Riexinger und Katja Kipping versucht, die Macht der Fraktionschefs zu beschneiden.  mehr ...

Emil Forsberg trifft - Leipzig schlägt Porto

Berlin (SID) (AFP)

RB Leipzig stürmt zum Premierensieg in der Champions League

Mit einem erneuten Offensivspektakel hat RB Leipig seinen Premierensieg in der Champions League gefeiert und die Chance auf das Achtelfinale gewahrt. mehr ...

Der BVB lässt Punkte gegen APOEL Nikosia liegen

Nikosia (SID) (AFP)

Bürki patzt: BVB vor schmählichem Aus

Nach einem doppelten Torwartfehler von Roman Bürki droht Borussia Dortmund in der Champions League ein schmähliches Vorrunden-Aus. mehr ...

Aus Protest gegen die Verhaftung von zwei Anführern der Unabhängigkeitsbewegung sind in Barcelona nach Polizeiangaben rund 200.000 Menschen auf die Straße gegangen. Die Teilnehmer zogen mit Kerzen durch die Straßen und forderten die Freilassung von Jordi Sánchez und Jordi Cuixart aus der U-Haft.

Barcelona (AFP)

200.000 Menschen protestieren gegen U-Haft für katalanische Aktivisten

Aus Protest gegen die Verhaftung von zwei Anführern der Unabhängigkeitsbewegung sind in Barcelona nach Polizeiangaben rund 200.000 Menschen auf die Straße gegangen. Sie zogen mit Kerzen durch die Straßen und forderten die Freilassung von Jordi Sánchez und Jordi Cuixart aus der Untersuchungshaft.  mehr ...