14.03.2017 USA

Wetter

'Stella' – der stärkste Blizzard seit Jahren an der Ostküste der USA

"Stella" - der stärkste Blizzard seit Jahren an der Ostküste der USA
Foto: Deutscher Wetterdienst
Während bei uns der Winter schon weit weg ist und eher frühlingshaftes Hochdruckwetter vorherrscht, erwartet die Nordostküste der USA den stärksten Blizzard seit Jahren.

Er bekam den Namen "Stella", was im Griechischen "stark wie eine Säule" bedeutet. Dies ist in diesem Fall wirklich ein passender Name für das kräftige Sturmtief, das sich derzeit an der Ostküste der USA formiert und dort zum stärksten Blizzard seit Jahren entwickelt.

 

Dabei handelt es sich bei "Stella" um einen klassischen "Nor'easter". Als Nor'easter wird ein Sturmtief bezeichnet, das sich vor der Ostküste der USA verstärkt und in nordöstliche Richtung entlang der Küste zieht. Meist liegt das Tiefzentrum über dem offenen Meer. Die Küstenregionen werden jedoch noch vom Nordoststurm voll erfasst. Daher leitet sich der Name "Nor'ester" ab. Nor'easter sind im Winterhalbjahr keineswegs selten. Häufiger treten die stärksten von ihnen im März auf, wenn sich die Temperaturgegensätze zuspitzen. Sie sind dafür bekannt, dass sie auf ihrer Rückseite arktische Luftmassen heranführen. So sind einige von ihnen für die stärksten Schneestürme (Blizzards) in den USA und in Kanada verantwortlich.

 

Für Meteorologen ist die Vorhersage eines solchen Sturms häufig ein wahrer Albtraum. Da auf der Ostseite sehr feuchte und warme Golfluft nach Norden geführt wird und diese auf arktische Kaltluft trifft, gibt es meist kräftige Niederschläge, die, je nachdem wo man sich befindet, als Schnee, Regen und gefrierender Regen anzutreffen sind. Da die Grenze dieser beiden Luftmassen oft sehr scharf ist, treten diese Niederschlagsphasen häufig sehr dicht nebeneinander auf. Wo diese Grenze verläuft, hängt entscheidend von der Zugbahn des Tiefs ab, die sich in vielen Fällen nur schwer prognostizieren lässt.

 

"Stella" hat sich am Montag an der Golfküste zunächst als schwaches Tief gebildet und zog entlang der Küste nach Norden. Heute früh unserer Zeit lag das Zentrum etwa vor der Küste North Carolinas auf Höhe der Outer Banks. In den nächsten Stunden zieht das Tief unter Verstärkung nord-nordostwärts Richtung Maine. "Stella" durchläuft dabei eine rapide Tiefentwicklung. Das heißt der Druckfall im Tiefkern beträgt mehr als 24 hPa in 24 Stunden. In der Meteorologie spricht man dann auch von einer "Bombogenese" oder einer "meteorologischen Bombe".

 

Die Vorhersagen der weiteren Entwicklung von "Stella" sind noch unsicher. Dennoch scheint die Zugbahn des Tiefs so weit westlich zu verlaufen, dass die großen Städte wie Boston oder New York hauptsächlich in der arktischen Kaltluft liegen und ein Großteil des Niederschlags dort als Schnee fällt. Die Schneemengen lassen sich dabei noch nicht genau prognostizieren. New York zum Beispiel könnte 20 bis 40 cm Schnee erhalten. Einige Vorhersagen ergeben sogar Neuschneemengen von bis zu einem halben Meter. In Boston werden nach derzeitigem Stand 30 - 50 cm erwartet. Lokal können dort sogar über 60 Znetimeter Schnee fallen. Dazu gibt es teils schwere Sturmböen, die an der Küste bis zu 90 km/h, in exponierten Küstenabschnitten auch über 100 km/h erreichen können. Der National Weather Service hat daher bereits eine Blizzardwarnung für große Teile vom östlichen Pennsylvania bis zum südlichen New England herausgegeben, womit viele große Städte an der Ostküste betroffen sind. Noch dazu wird an der Küste eine Sturmflut erwartet, die aber durch die rasche Verlagerung des Sturmtiefs voraussichtlich nicht allzu heftig ausfallen sollte.

 

Auch wenn die Vorhersagen noch unsicher sind, "Stella" hat durchaus das Potential unter die stärksten Blizzards im Nordosten Amerikas in die Geschichte einzugehen.

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Blaulicht Polizei

Kripo sucht Zeugen

Jogger findet vergewaltigte Frau – Polizei fahndet nach zwei Männern

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 28. auf 29. April, zwischen 0 und 2 Uhr befand sich eine 26-jährige Frau nach einem Volksfestbesuch allein auf dem Heimweg in ihr Hotel. Hier folgte ihr offenbar ein noch unbekannter Mann, der sie überfallartig angriff und gegen ihren Willen sexuelle Handlungen an ihr ausführte. mehr ...

Futsal

Sensationell! Der Jahn ist Deutscher Meister!

Der Traum wurde war! Die Futsaler vom SSV Jahn 1889 Regensburg können sich seit heute Deutscher Futsal-Meister nennen! Das Team aus der Domstadt schlug am Abend in einem qualitativ hochwertigen und spannenden Finale den VfL Hohenstein-Ernstthal mit 7:4 (3:1) und holen den Titel 2017 an die Donau. mehr ...

Unfall, Helm, Motorrad, Motorradhelm, Motorradunfall, Kradfahrer, Krad

Mittelschwer verletzt

Motorrad gerät ins Schlingern, Fahrer wird über die Leitplanke geschleudert

Am Sonntagnachmittag, 30. April, befuhr ein junger Motorradfahrer mit seinem Leichtkraftrad die Saatstraße 2234 von Hohenfels in Richtung Parsberg. In den so genannten Serpentinen touchierte er mit einer Fußraste den Fahrbahnbelag und kam dadurch ins Schlingern. mehr ...

Messerstecher, Messer

Die Kripo ermittelt

Messerangriff in Prien: 29-Jähriger ersticht 38-Jährige vor den Augen ihrer Kinder

Am Samstagabend, 29. April, attackierte ein 29-jähriger Afghane eine 38-jährige Landsfrau im Ortsgebiet von Prien. Die Frau wurde dabei schwerst verletzt, sie erlag noch im Laufe des Abends Ihren Verletzungen. Der Angreifer konnte vor Ort festgenommen werden. Staatsanwaltschaft und Kripo Rosenheim ermitteln nun wegen eines Tötungsdeliktes. mehr ...

Kreisverkehr

Gefährdung des Straßenverkehrs

Betrunkener 22-Jähriger fliegt mit seinem Pkw über den Kreisverkehr

Am Sonntag, 30. April, gegen 3.20, fuhr bzw. flog ein 22-jähriger VW-Fahrer aus dem Landkreis Regensburg über den Kreisverkehr bei der Staatsstraße 2660. mehr ...

Guardians of the Galaxy Vol. 2

Guardians of the Galaxy Vol. 2

Die Superheldengruppe Guardians of the Galaxy soll für das Volk der Sovereign People ein Monster bekämpfen. Als Preis winkt ihnen die Auslieferung von Killerin Nebula. Doch Guardian Rocket reißt sich ein paar mächtige Batterien der Sovereign People unter den Nagel. Daraufhin entbrennt eine rasante Verfolgungsjagd. Die Ravagers werden auf die Guardians angesetzt. Bald läuft alles aus dem Ruder und die Helden werden getrennt. mehr ...