16.02.2017

Oberhausen (AFP)

Ätzende Dampfwolke sorgt nach Chemieunfall in Oberhausen für Großalarm

Auf dem Gelände einer Chemiefirma in Oberhausen ist eine gefährliche Dampfwolke freigesetzt worden. Sie stammte aus einem beschädigten Säuretank und zog über Teile der Stadt. 150 Menschen klagten über Augen- und Atemwegsreizungen.
Foto: © 2017 AFP Der beschädigte Tank
Auf dem Gelände einer Chemiefirma in Oberhausen ist eine gefährliche Dampfwolke freigesetzt worden. Sie stammte aus einem beschädigten Säuretank und zog über Teile der Stadt. 150 Menschen klagten über Augen- und Atemwegsreizungen.

Bei einem Betriebsunfall in einer Chemiegroßhandelsfirma in Oberhausen ist am Donnerstag eine gefährliche Dampfwolke freigesetzt worden. Sie stammte nach Angaben der Feuerwehr aus einem beschädigten Säuretank und zog über Teile der Stadt. 150 Menschen auf dem Gelände des Betriebs und einer benachbarten Firma klagten über Augen- und Atemwegsreizungen.

Nach einer Sichtung durch Rettungskräfte kamen demnach vier zur Weiterbehandlung in Krankenhäuser, aus den Reihen der Bevölkerung gab es der Stadtverwaltung zufolge nach ersten Erkenntnissen anscheinend keine Beschwerden. Die Feuerwehr schlug die Dampfwolke nach eigenen Angaben mit großen Wassermengen vor Ort weitgehend nieder und brachte die Lage damit unter Kontrolle.

Die Behörden riefen die Anwohner jener Stadtviertel, die in der Ausbreitungsrichtung der Wolke lagen, zeitweise auf, Fenster und Türen zu schließen und in den Häusern zu bleiben. Zudem mussten über Stunden unter anderem eine Autobahn und eine Bahnstrecke gesperrt werden. Es seien "umfangreiche Warn- und Messmaßnahmen" eingeleitet worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr in der nordrhein-westfälischen Stadt. Evakuierungen gab es aber nicht.

Nach Angaben des Unternehmens war durch einen Fehler von Mitarbeitern Salzsäure in einem großen Schwefelsäuretank geleitet worden. Dadurch kam es zu einer chemischen Reaktion mit Hitzeentwicklung, die den Tankdeckel abhob und Dampf ausströmen ließ.

Die Feuerwehr war gegen 06.50 Uhr per Notruf von der Firma verständigt worden, die mit Säuren und Laugen für Großkunden aus der Industrie handelt. Die Gefahr eines unkontrollierten Säureaustritts bestand laut Feuerwehr nicht, weil sich um den Tank eine Auffangwanne befindet. Der Stadt zufolge bestand keine Gefahr für das Trinkwasser.

Insgesamt waren 150 Feuerwehrleute aus Oberhausen sowie weiteren benachbarten Städten wie Essen und Duisburg vor Ort im Einsatz. Auch Gefahrgutexperten aus der Industrie wurden hinzugezogen. Bis zum Mittag hatte sich die Lage aufgrund der erfolgreichen Gegenmaßnahmen beruhigt. Kinder und Jugendliche aus den Kindergärten und Schulen im Warnbereich konnten laut Stadt die Gebäude verlassen und gefahrlos nach Hause gehen.

Bis zur vollständigen Beseitigung der Gefahr war aber noch ein stundenlanger Einsatz nötig. Die eingesetzten Kräfte begannen im Tagesverlauf damit, die ätzenden Säuren aus dem 600.000 Liter fassenden Tank in Tankwagen abzupumpen. Aufgrund der erheblichen Mengen sollte es aber bis zu zwölf Stunden dauern, diesen vollständig zu leeren.

Autor: Oberhausen (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Tod, Trauer

Selbstlose Entscheidung

Mutter bringt ihr nicht überlebensfähiges Baby auf die Welt und rettet damit Leben

Eine Mutter bringt ihre Tochter auf die Welt, obwohl sie von Anfang an weiß, dass ihr Baby nur wenige Stunden nach der Geburt sterben wird. Eine selbstlose Entscheidung einer tapferen Frau. mehr ...

Unfassbar

Drama beim Regensburg Marathon: 28-Jähriger stirbt nach Zieleinlauf

Beim Regensburg Marathon ist gestern ein Drama geschehen. Ein 28-Jähriger ist nach dem Zieleinlauf zusammengebrochen. Im Krankenhaus erlag der Mann den Herz- und Kreislaufproblemen und verstarb. mehr ...

Exhibitionist

Hose heruntergelassen

Zeuge beobachtet vom Balkon aus einen Exhibitionisten – Opfer soll sich melden!

Am Montag, 22. Mai, kurz vor 13.30 Uhr, wurde eine Frau, die sich in Begleitung eines circa elfjährigen Mädchens befand, Opfer eines unbekannten Exhibitionisten. mehr ...

Unfall Gäubodenpark1

Am Montagabend

Crash am Gäubodenpark – Cabrio nach Kollision umgekippt

Crash am frühen Montagabend beim Straubinger Gäubodenpark mehr ...

Marihuana-Aufzuchtanlage in Bad Griesbach ausgehoben

Durchsuchung

Fies: Nachbarn beschwerten sich bei der Polizei über Marihuana-Duft

Das war richtig fies: Nachbarn beschwerten sich darüber, dass es bei zwei 26-jährigen Schwestern in der Brandlbergerstraße nach Marihuana riecht. Die Polizei kam umgehend. mehr ...

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

Sam und ihre Freundinnen sind die angesagtesten Mädchen auf der Highschool. Sie genießen das Leben in vollen Zügen. Bis Sam plötzlich bei einem Autounfall stirbt - und am nächsten Tag wieder in ihrem Bett erwacht. Doch dies ist kein neues Leben: Sie erlebt den Tag ihres Todes immer und immer wieder. Sie muss erkennen, was sie hatte und was sie verlor. Nun muss sie einen Weg finden, endgültig von ihrem Leben Abschied zu nehmen. mehr ...