20.09.2017 Bankog

Audio Description Component beschreibt Visuelles über Kopfhörer

App ermöglicht Blinden normales Kinoerlebnis

Kino
Foto: 123rf.com
Das thailändische Unternehmen KlongDinsor hat eine neue App entwickelt, die Blinde im Kinosaal unterstützen soll, indem sie Szenen über einen Kopfhörer-Assistenten näher beschreibt.

Sehbehinderte Kinogäste bleiben somit auf dem gleichen Stand wie sehende Zuschauer.

Visuelle Beschreibungen

In einer ersten Aufführung im "SFX Cinema Central Rama IX" in Bangkok kamen zahlreiche Blinde mithilfe der Anwendung erstmals in den Genuss eines richtigen Kinoerlebnisses. Während der Vorstellung setzten die App-Nutzer ihre mit dem Handy verbundenen Kopfhörer auf und hörten detaillierte Beschreibungen vom Sichtbaren auf der Leinwand. Sie hörten, was auf visueller Ebene relevant für den Ablauf des Filmes ist.

Dank der App wird jede Szene von einem "Audio Description Component" so beschrieben, dass Sehbehinderte auf einem ähnlichen Wissensstand bleiben wie andere Kinobesucher, die die Leinwand sehen können. Besonders Gesichtsausdrücke und sichtbare Reaktionen sind in den meisten Filmen wichtig, um die Handlung zu verstehen. "Die App hilft mir dabei, Filme wieder so zu genießen, wie alle anderen", erklärt ein begeisterter Kinogast nach der ersten Vorstellung, der bei einem Autounfall sein Augenlicht verloren hat.

Expansion vorgesehen

Damit das System funktioniert, müssen Filme zuvor mit der App kompatibel gemacht werden. Bislang ist nur der im Test bearbeitete Film "The Promise" für die Anwendung optimiert, weitere sollen folgen. Die Entwickler aus Bangkok planen zudem, die App künftig auch für das Fernsehprogramm bereitzustellen. Dafür müssten große Produktionsfirmen kooperieren. Die App selbst ist bereits von Anfang an mit Android- und Apple-Geräten kompatibel.

Autor: pte