09.08.2017 Australien

Gleichberechtigung

Australisches Café verlangt 18 Prozent Aufschlag von Männern

Geld
Foto: mev
Ein australisches Café verlangt einen "Männer-Aufschlag" in Höhe von 18 Prozent mit der Begründung, dass Männer mehr Geld verdienen als Frauen.

Gleichberechtigung in besonderer Form: Das australische Café "Handsome Her" der Millionenmetropole Melbourne, verlangt von Männern einen Aufschlag in Höhe von 18 Prozent. Dies verkünden die Betreiber auf einer Kreidetafel am Eingang, womit sie akzentuieren wollen, dass Männer immer noch mehr verdienen als Frauen - nach einer kürzlich veröffentlichten Studie nämlich genau 18 Prozent.

Dem möchte das Café laut der Berliner Morgenpost mit der Aktion entgegensteuern. Das zusätzliche Geld soll angeblich für Frauenprojekte genutzt werden. Wie die Mirgründerin Alexandra O'Brien bei Channel 7 erläuterte, werde der Aufschlag nur eine Woche pro Monat verlangt und soll auf freiwilliger Basis sein. Bislang hätte sich aber niemand geweigert, den zusätzlichen Betrag zu bezahlen.

Autor: am

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: