07.03.2017 Garmisch-Partenkirchen

Schlittenhunde blieben unverletzt

Auto verliert Anhänger mit 10 Hunden

Polizei, Polizist
Foto: Marcel Mayer
Ein Anhänger mit 10 Hunden darin löst sich von einem Auto und wird von Polizeigebäude gestoppt

Seinen Anhänger mit zehn Schlittenhunden darin verlor ein Autofahrer (37) in Garmisch-Partenkirchen. 

 

Er war auf der Münchner Straße in Garmisch-Partenkirchen unterwegs, als sich sein Anhänger vom Zugfahrzeug löste. Der Hundeanhänger überquerte die Gegenfahrbahn und wurde ausgerechnet durch das Inspektionsgebäude der Polizei gestoppt.

 

Auf der sonst stark befahrenen Straße waren zu diesem Zeitpunkt keine anderen Verkehrsteilnehmer unterwegs. Die  Schlittenhunde blieben alle unverletzt.

 

Da auch der Anhänger unbeschädigt blieb, konnte der Hundebesitzer die Fahrt zu einem Wettkampf in Österreich fortsetzen. An der Fassade des Polizeigebäudes entstand nur geringer Sachschaden.

 

Unfallursache war wahrscheinlich ein Fehler beim Ankoppeln des Anhängers. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Verkehrsordungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Autor: Polizei Garmisch-Partenkirchen

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: