12.04.2017 Dortmund

Hintergründe noch völlig unklar

Bekennerschreiben nach BVB-Anschlag: Islamisten, Antifaschisten oder Trittbrettfahrer?

Gesetzbuch Paragraphen
Foto: 123rf.com
Bei der Spurensuche nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB in Dortmund am Dienstag, 11. April, wurde ein Bekennerschreiben gefunden (das Wochenblatt berichtete). Nun werden die Hintergründe genauer beleuchtet.

Nach Berichten mehrere Meden, unter anderem auch der Bild-Zeitung, wird nun auch geprüft, ob es zum Anschlag einen islamistischen Bezug gibt. Offenbar wird auf den Anschlag auf den berliner Weihnachtsmarkt und auf den Einsatz deutscher Tornados in Syrien Bezug genommen, zitiert die Bild unter anderem NDR und WDR. Nach Informationen der Bild-Zeitung soll es zudem ein zweites Bekennerschreibem geben – aus der antifaschistischen Szene. Es ist also nach wie vor völlig unklar, was hinter der Attacke auf den BVB-Bus steckt. 

 

Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen

Die Bundesanwaltschaft hat noch am 11. April die Ermittlungen wegen des Anschlages auf den Mannschaftsbus des Fußballvereins Borussia Dortmund übernommen. Die Pressestelle wird am Mittwoch, 12. April, um 14 Uhr über den aktuellen Stand der Ermittlungen informieren. Zu diesem Zweck wird die Pressesprecherin der Bundesanwaltschaft eine Erklärung vor Medienvertretern abgeben. Vielleicht wird dann klarer, was hier genau am Dienstagabend passiert ist. 

 

Alle weiteren Infos gibt es hier: Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

Autor: uh / pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Unfall Taimering

Kollision

Schwerer Unfall bei Taimering

Gegen 10.40 Uhr kam es am Freitag, 28. April, bei Taimering an der Kreuzung R6 und der örtlichen Hauptstraße zu einem schweren Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Feuerwehrmann Peschl

Eine Leserin berichtet:

Mein Mann – der mit dem Piepser, der die Welt rettet

Eine Hommage einer Ehefrau an ihren (Feuerwehr-) Mann mehr ...

Siemensstraße 15

Kostenexplosion bei Flüchtlingsunterkunft

Überraschung! Es ist eine Schrottimmobilie

Unschöne Überraschung für die Stadt Landshut bzw. den Freistaat Bayern: Das Gebäude, das die Stadt im Landshuter Industriegebiet gekauft hat, um eine Flüchtlingsunterkunft daraus zu machen, entpuppt sich als Schrottimmobilie. mehr ...

Polizeihubschrauber

Suche

Großeinsatz in Bad Abbach: Angeblich 'Mann mit Waffe' gesichtet

Am Freitagvormittag, 28. April, war ein Großaufgebot der Polizei im Bereich Bad Abbach im Einsatz. mehr ...

Babybauch, schwanger, Schwangerschaft, Baby

Familie deluxe

37-Jährige hat 38 Kinder

Mariam Nabatanzi aus Uganda hat mit ihren 37 Jahren 38 Kinder. Eine seltene genetische Disposition soll der Auslöser sein. mehr ...

Die Schlösser aus Sand

Die Schlösser aus Sand

Éléonore erbt von ihrem kürzlich verstorbenen Vater ein Haus in der Bretagne. Um es verkaufen zu können, bittet sie Ex-Freund Samuel um Hilfe. Die beiden haben noch immer Gefühle füreinander. Doch Immobilienmaklerin Claire ist stets präsent, ebenso wie ihre Kunden, die das Haus unbedingt sehen wollen. So wird das Wochenende verwirrend, melancholisch, absurd und chaotisch für alle Beteiligten. Was wird aus Éléonore und Samuel? mehr ...