20.04.2017

Berlin (AFP)

Der große Zwist auf dem AfD-Parteitag könnte ausbleiben

Nach dem Verzicht von AfD-Chefin Frauke Petry auf eine Spitzenkandidatur im Bundestagswahlkampf ist in der Partei ein Streit um die Spitzenkandidatur ausgebrochen.
Foto: © 2017 AFP AfD-Chefin Petry verzichtet auf Spitzenkandidatur
Der große Zwist auf dem AfD-Parteitag am Wochenende könnte ausbleiben: Im Führungsstreit mit Parteichefin Frauke Petry zeigte sich ihr Stellvertreter und interner Widersacher Alexander Gauland am Donnerstag kompromissbereit.

Der große Zwist auf dem AfD-Parteitag am Wochenende könnte ausbleiben: Im Führungsstreit mit Parteichefin Frauke Petry zeigte sich ihr Stellvertreter und interner Widersacher Alexander Gauland am Donnerstag kompromissbereit. Nachdem Petry ihren Verzicht auf eine Spitzenkandidatur im Bundestagswahlkampf erklärt hatte, stellte Gauland seine Zustimmung zu ihrem Antrag zur künftigen Ausrichtung der AfD in Aussicht.

Petry will die AfD auf dem Bundesparteitag am Wochenende in Köln zu einer Entscheidung zwingen zwischen dem von ihr favorisierten "realpolitischen Weg einer bürgerlichen Volkspartei" und einer fundamentaloppositionellen Strategie, als deren Vertreter sie Gauland benennt. Petry will die AfD so für die Zeit nach der Bundestagswahl 2021 als "Seniorpartner" regierungsfähig machen.

Ihre parteiinternen Gegner werfen Petry jedoch vor, eine Spaltung der Partei zu betreiben. Er halte Petrys Antrag zwar weiterhin für "Unsinn", sagte Gauland nun dem "Tagesspiegel". "Aber wenn mein Name da rauskommt, kann man dem Antrag zustimmen. Dann kann die Partei dem Antrag zustimmen."

Der ganz große Krach der zerstrittenen Parteiflügel könnte somit am Wochenende in Köln ausbleiben. Ko-Parteichef Jörg Meuthen signalisierte allerdings weiterhin Ablehnung gegenüber Petrys Antrag. Der von ihr gezeichnete Konflikt zwischen Realpolitik und Fundamentalopposition in der AfD sei eine "Fehlbeobachtung", die er "nicht unterstützen kann", sagte Meuthen dem "Focus".

Als Reaktion auf den Führungsstreit hatte Petry am Mittwoch erklärt, für den Bundestagswahlkampf weder als alleinige Spitzenkandidatin noch als Teil eines Spitzenkandidatenteams zur Verfügung zu stehen. Sie begründete ihre Entscheidung damit, dass "drängende Sachfragen" wie die grundsätzliche Ausrichtung der Partei unabhängig von Personalfragen diskutiert werden müssten. Auf ihr Amt als Parteichefin verzichtete Petry nicht.

Petry gibt sich mit ihrem Vorstoß als bürgerlich-konservative Vertreterin der Partei in Abgrenzung zum rechteren Parteiflügel um Gauland und den thüringischen Landesvorsitzenden Björn Höcke. In der Vergangenheit fiel sie aber ebenfalls durch Provokationen auf, etwa als sie mit Äußerungen über einen denkbaren Schusswaffeneinsatz gegen Flüchtlinge an den deutschen Grenzen für Empörung sorgte. Die 41-Jährige dürfte das bekannteste Gesicht der AfD sein.

Gauland sagte dem "Tagesspiegel", er wünsche sich, dass Petry "im Wahlkampf auftritt und präsent ist". Er selbst stehe weiterhin als Teil eines Spitzenteams zur Verfügung, betonte der 76-Jährige. Gauland lobte die Ökonomin Alice Weidel, die ebenfalls für einen solchen Posten im Gespräch ist, als "sehr gut geeignet". Sie habe eine Menge in die Partei eingebracht.

Meuthen stellte sich demonstrativ hinter Gauland: "Alexander Gauland wird dem Spitzenteam angehören, alles andere wäre völlig überraschend", sagte der Ko-Vorsitzende dem "Focus". Darüber hinaus sehe er eine Reihe guter Leute, die sich aufdrängen, fügte Meuthen hinzu ohne weitere Namen zu nennen.

Petrys künftige Rolle in der Partei hänge davon ab, was Petry wolle, sagte Meuthen. "Das werden wir am Wochenende erfahren."

Autor: Berlin (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

In nur wenigen Biergärten darf man noch siene eigene Brotzeit mitbringen. Doch eine bayerische Brotzeit besteht nicht aus einer Pizza oder gar einem ganzen Buffet, findet (nicht nur) der Wirt vom Prüfeninger Schlossgarten.

Brotzeit?

Unsitte im Biergarten: Gruppe von 30 Leuten kommt mit Kaffee und Kuchen

Schlossgarten-Wirt Axel Franke hat echt Berliner Humor – aber das war zuviel: Gäste, die sich auf das Recht der mitgebrachten Brotzeit beriefen, fuhren mit dem Auto in den Biergarten, um ein Buffet aufzubauen. mehr ...

Blaulicht Polizei

Blinde Zerstörungswut

Massive Sachbeschädigung in Straubinger Fast-Food-Restaurant - Polizei sucht Zeugen

Am frühen Donnerstagmorgen hat ein Unbekannter auf der Terrasse eines Fast Food-Restaurants im Straubinger Osten gewütet. mehr ...

Unfall in Schweinbach

Nachts aus der Kurve geflogen

Auto kracht in Landshut gegen einen Baum

In der Nacht zum Donnerstag hat sich in Landshut ein schwerer Unfall ereignet. Ein VW ist im Ortsteil Schweinbach aus der Kurve geflogen und gegen einen Baum gekracht. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Sex im Grünen, Paar

Kurz nach Vermählung

Braut hat Sex mit zwei Arbeitskollegen

Eine Braut hatte kurz nach ihrer Hochzeit Sex auf der Dachterasse. Doch nicht mit ihrem Ehemann, sondern mit einer Arbeitskollegin und einem Arbeitskollegen. mehr ...

Regensburg Arcaden

Diebin

Arcaden: 18-Jährige klaut Kosmetik-Artikel - und schlägt zu

Am Mittwoch, 24. Mai, gegen 10 Uhr konnte eine Verkäuferin in einem Drogeriemarkt in den Regensburger Arcaden eine junge Kundin beobachten wie diese diverse Kosmetikartikel in eine Tüte steckte und diese - ohne zu bezahlen - durch die Kasse nach draußen trug. mehr ...

Pirates of the Caribbean: Salazars Rache 3D

Pirates of the Caribbean: Salazars Rache 3D

Captain Jack Sparrow ist vom Pech verfolgt: Sein Schiff macht nichts her, und er wird vom Geist des Captain Salazar gejagt. Der ist just mit seinen Schattenkriegern aus dem Teufelsdreieck entkommen. Die einzige Waffe gegen die Untoten: der Dreizack des Poseidon. Zusammen mit Sternenforscherin Carina Smyth und Royal Navy-Seemann Henry geht der Pirat auf die Suche. Dabei scheint die chaotische Truppe sich selber beinahe die größte Gefahr zu sein. mehr ...