11.10.2017 Kalifornien

Tragödie

Ehepaar im Alter von 100 und 98 Jahren stirbt in Kaliforniens Flammenhölle

Alter Rentner
Foto: 123rf
Die schweren Wald-und Buschbrände im Norden Kaliforniens, forderten mittlerweile schon 17 Tote. Darunter befindet sich auch ein Ehepaar, das 75 Jahre lang zusammen lebte und nun auch gemeinsam aus dem Leben schied.

Es ist eine herzzerreißende Tragödie, die sich im Norden Kaliforniens abspielt. Dort herrschen derzeit unkontrollierte Wald-und Buschbrände, die bereits 17 Todesopfer forderten. Darunter befinden sind auch ein 100 Jahre alter Mann und seine zwei Jahre jüngere Ehefrau.

Charles und Sara Rippey waren 75 Jahre lang verheiratet. Ein Bild aus früheren Tagen ist hier zu sehen und zeigt, wie jung die beiden waren, als sie sich kennen-und lieben gelernt haben. Wie das Schicksal allerdings so wollte, sollten sie auch gemeinsam aus dem Leben scheiden. Gefangen in ihrem Haus, erlagen sie der Flammenhölle und verstarben in ihrem Haus in Napa County nördlich von San Francisco. 

Wie die Bild und die Berliner Morgenpost berichten, sei die Frau nach einem Schlaganfall vor fünf Jahren gelähmt gewesen. Ihr Ehemann hätte seit geraumer Zeit in einem anderen Zimmer geschlafen. Als dann das Flammeninferno ausgebrochen sei, hätte der 100-Jährige noch versucht, zu seiner Frau zu eilen und ihr zu Hilfe zu kommen. Nach Aussagen des ältesten Sohnes, Mike Rippey, habe man den Vater nämlich auf halben Weg zum Zimmer seiner Ehefrau gefunden. Leider hat er es nicht mehr ganz bis zu seiner großen Liebe geschafft. 

"Sie lebten ein langes Leben. Es war ein großartiges Leben, und sie waren glücklich bis zur letzten Minute", sagte Mike Rippey über seine Eltern. Sie seien zusammen gestorben und hätten niemals einander allein lassen wollen. 

 

Autor: am

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: