17.02.2017

Paris (AFP)

Ein Michelin-Stern für eine Woche

Ein Fehler auf der Website des weltberühmten Restaurantführers Michelin hat einem Lokal in Frankreich unverhofften Zulauf beschert. Das Restaurant "Bouche a Oreille" (dt. Mundpropaganda) in Bourges habe einen Michelin-Stern erhalten, hieß es eine Woche lang im Internet.
Foto: © 2017 AFP Das Michelin-Männchen
Ein Fehler auf der Website des weltberühmten Restaurantführers Michelin hat einem Lokal in Frankreich unverhofften Zulauf beschert. Das Restaurant "Bouche à Oreille" in Bourges habe einen Michelin-Stern erhalten, hieß es eine Woche lang im Internet.

Ein Fehler auf der Website des weltberühmten Restaurantführers Michelin hat einem Lokal in Frankreich unverhofften Zulauf beschert. Das Restaurant "Bouche à Oreille" (deutsch "Mundpropaganda") in Bourges habe einen Michelin-Stern erhalten, hieß es zunächst im Internet. Daraufhin rannten die Besucher dem kleinen Restaurant mit vier Kellnern die Türen ein, wie die Betreiberin Véronique Jacquet der Zeitung "Le Parisien" vom Freitag berichtete.

In dem Lokal kann der Gast ein Menü für nur 12,50 Euro essen - etwa mit der Hauptmahlzeit Boeuf Bourguignon, einem Fleischgericht aus dem Burgund. Nach einer Woche fiel der Fehler auf. Tatsächlich den Stern erhalten hatte ein Restaurant desselben Namens, allerdings 180 Kilometer weiter nördlich in Boutervilliers nahe Paris.

Der dortige Chefkoch, der eher Hummer serviert, nahm es mit Humor. "Es war eine kleine Ungeschicklichkeit, die niemandem geschadet hat, und es wurde korrigiert", sagte Aymeric Dreux, der seinen ersten Stern 2015 bekam. Er habe mit Jacquet telefoniert und sie hätten beide darüber gelacht.

Auf die Frage, ob sie jemals von einem Michelin-Stern geträumt habe, sagte Jacquets Köchin Pénélope Salmon: "Nein, nicht im Geringsten. Ich koche mit dem Herzen."

Autor: Paris (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Peter Dreier: "Ohne unser sensationelles Ehrenamt wäre das Ganze nicht stemmbar."

Flüchtlinge im Landkreis

Landshuter Landrat: Bei über zehn Prozent der Flüchtlinge fehlt der Wille zur Integration

Der Landrat des Landkreises Landshut schlägt Alarm. Laut Peter Dreier würde vielen Flüchtlingen der Integrationswille fehlen. Bei über zehn Prozent der vom Landkreis Landshut betreuten Flüchtlinge sei das der Fall. mehr ...

Bungee-Jumping

Bungee-Jumping

Sprung in den Tod aufgrund eines Missverständnisses

Eine 17-Jährige ging zum Bungee-Jumping und wollte das Erlebnis ihres Lebens machen. Leider sprang sie aufgrund eines Missverständnisses in den Tod. mehr ...

Alwine März

Schießerei

Schießerei in Unterföhring: Ich wusste nicht, ob er uns abknallt

Ein geistig verwirrter Mann schießt einer Polizistin am Bahnsteig in den Kopf. Wochenblatt-Mitarbeiterin Alwine März sitzt in der S-Bahn und bangt um ihr Leben. mehr ...

Polizei

Anzeige erstattet

Plötzlich stand ein fremder Mann im Flur

Am Montag, 26. Juni, kurz nach 17 Uhr, kam die ältere Bewohnerin eines Einfamilienhauses im Zeitlarner Ortsteil Laub nach kurzen Gartenarbeiten in ihre Wohnung. Als sie vom Wintergarten ins Haus trat, stand ein fremder Mann Mitte 30 in der Diele. mehr ...

Rettungshubschrauber

Sozius leicht verletzt

Schwerer Unfall bei Straubing: Motorradfahrer prallt gegen Baum – schwer verletzt

Überholmanöver missglückt: Schwerer Motorradunfall bei Straubing! mehr ...

Monsieur Pierre geht online

Monsieur Pierre geht online

Rentner Pierre verbringt seinen Lebensabend zurückgezogen. Doch Tochter Sylvie schließt ihn ans Internet an. Der erfolglose Schriftsteller Alex soll Pierre in die digitale Welt einführen. Unverhofft landet Pierre auf einem Dating-Portal und bandelt mit Flora an. Und er verliebt sich in sie. Aber er hat sich für Alex ausgegeben. Beim Date verlieben sich dann auch noch Alex und Flora ineinander. Pierre muss sich dringend etwas einfallen lassen. mehr ...